Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Cities: Skylines II kündigt erstes Asset-Pack ‚Beach Properties‘ und Modding-Optionen an

Paradox Interactive und Colossal Order haben heute die bevorstehende Veröffentlichung des ersten Asset-Packs für Cities: Skylines II bekannt gegeben. Die Fortsetzung des meistverkauften City-Builder-Spiels von Paradox wird am 25. März 2024 das Beach Properties Pack einführen. Zusammen mit diesem Angebot werden lang erwartete Modding-Optionen und -Tools eingeführt, die es Spielern und Entwicklern ermöglichen, Mods über eine benutzerfreundliche Schnittstelle im Spiel zu erstellen, zu teilen und zu genießen.

Das Beach Properties Asset-Pack wird PC-Spielern zum empfohlenen Preis von 9,99 € angeboten. Alternativ können Spieler das Pack als Teil des Cities: Skylines II Waterfronts Expansion Pass oder der Ultimate Edition erwerben.

Die Spieler können sich bereits einen ersten Eindruck von den Beach Properties im Cities: Skylines II – Beach Properties Teaser verschaffen, der auf YouTube verfügbar ist. Weiteres Bildmaterial steht auf dem Presseserver von Paradox Interactive zur Verfügung.

Ab dem 25. März haben die Spieler Zugriff auf die Cities: Skylines II Modding Beta, die es ihnen ermöglicht, Mods zu erkunden und zu nutzen. Mit dem In-Game-Editor können Spieler Karten- oder Code-Mods erstellen und implementieren. Über die integrierte Plattform Paradox Mods können die erstellten Mods lokal gespielt und global geteilt werden. Die Plattform bietet auch die Möglichkeit, andere verfügbare Mods zu entdecken, zu organisieren und zu kuratieren.

Mariina Hallikainen, CEO von Colossal Order, betont die Bedeutung des Moddings für die Cities: Skylines Community und freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Spielern, um sicherzustellen, dass jeder die Städte seiner Träume bauen kann.

Mit der Einführung des Beach Properties Packs und der Modding-Optionen setzt Cities: Skylines II einen wichtigen Meilenstein und unterstreicht seine Rolle als führender City-Builder auf dem Markt.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.