Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Jason Graves komponiert für das Horrorspiel Still Wakes the Deep von The Chinese Room

The Chinese Room und Secret Mode haben bekanntgegeben, dass der zweifach BAFTA-ausgezeichnete Komponist Jason Graves für den Soundtrack ihres kommenden Horrorspiels „Still Wakes the Deep“ verantwortlich sein wird. Diese Ankündigung wurde zusammen mit einer neuen Dokumentation über die Klänge und den Soundtrack des Spiels während der PC Gaming Show: Most Wanted vorgestellt.

Jason Graves, bekannt für seine Arbeit an Serien wie Tomb Raider, Far Cry, Moss, sowie im Horrorbereich an Titeln wie der Dead Space-Reihe, Until Dawn und The Dark Pictures Anthology, bringt über 20 Jahre Erfahrung in der Komposition von Videospielmusik mit. Für „Still Wakes the Deep“ hat er ein einzigartiges Instrument, liebevoll „The Rig“ genannt, in Auftrag gegeben. Dieses metallische Klanggebilde in Form einer Bohrinsel wird verwendet, um unheimliche, metallische Klänge zu erzeugen, die den Soundtrack des Spiels prägen. Ergänzt wird dies durch den Einsatz eines Moog Model D Synthesizers, der zusammen mit The Rig eine schaurige Atmosphäre schafft.

Im Rahmen des Dokumentarfilms lernen die Zuschauer auch das Musikerquartett kennen, das die Streicher- und Holzbläserparts für den Soundtrack aufnimmt. Graves und das Audioteam von The Chinese Room diskutieren, wie sie zusammenarbeiteten, um die Welt von „Still Wakes the Deep“ zum Leben zu erwecken und wie dieses ungewöhnliche Instrument seinen Weg in den Soundtrack fand.

„Still Wakes the Deep“ ist ein neues Horrorspiel von The Chinese Room, den Schöpfern von Titeln wie Amnesia: A Machine for Pigs, Everybody’s Gone to the Rapture und Dear Esther. Die Spieler befinden sich auf einer Ölplattform vor der Küste und müssen gegen raue Wetterbedingungen und einen unbekannten Schrecken kämpfen, der an Bord gelangt ist. Das Spiel wird 2024 für Xbox Series X|S, Xbox Games Pass, PC, PC Games Pass und PlayStation5 erscheinen.

In „Still Wakes the Deep“ treten die Spieler in die Rolle eines Arbeiters auf einer Bohrinsel und kämpfen um ihr Überleben in einem Sturm, gegen eine feindliche Umgebung und die dunklen Gewässer der Nordsee. Mit abgeschnittenen Kommunikationswegen und blockierten Ausgängen steht den Spielern nur noch die Konfrontation mit dem unbekannten Schrecken bevor, der an Bord gekommen ist.

Weitere Informationen zu „Still Wakes the Deep“ sind auf der offiziellen Website des Spiels sowie in sozialen Medien verfügbar.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Neu im Team. Lernt noch vieles, ist aber bereits jetzt vollintegriert. Kümmert sich auch um die eingestauben Social Media Kanäle.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.

    Jason Graves komponiert für das Horrorspiel Still Wakes the Deep von The Chinese Room

    The Chinese Room und Secret Mode haben bekanntgegeben, dass der zweifach BAFTA-ausgezeichnete Komponist Jason Graves für den Soundtrack ihres kommenden Horrorspiels „Still Wakes the Deep“ verantwortlich sein wird. Diese Ankündigung wurde zusammen mit einer neuen Dokumentation über die Klänge und den Soundtrack des Spiels während der PC Gaming Show: Most Wanted vorgestellt.

    Jason Graves, bekannt für seine Arbeit an Serien wie Tomb Raider, Far Cry, Moss, sowie im Horrorbereich an Titeln wie der Dead Space-Reihe, Until Dawn und The Dark Pictures Anthology, bringt über 20 Jahre Erfahrung in der Komposition von Videospielmusik mit. Für „Still Wakes the Deep“ hat er ein einzigartiges Instrument, liebevoll „The Rig“ genannt, in Auftrag gegeben. Dieses metallische Klanggebilde in Form einer Bohrinsel wird verwendet, um unheimliche, metallische Klänge zu erzeugen, die den Soundtrack des Spiels prägen. Ergänzt wird dies durch den Einsatz eines Moog Model D Synthesizers, der zusammen mit The Rig eine schaurige Atmosphäre schafft.

    Im Rahmen des Dokumentarfilms lernen die Zuschauer auch das Musikerquartett kennen, das die Streicher- und Holzbläserparts für den Soundtrack aufnimmt. Graves und das Audioteam von The Chinese Room diskutieren, wie sie zusammenarbeiteten, um die Welt von „Still Wakes the Deep“ zum Leben zu erwecken und wie dieses ungewöhnliche Instrument seinen Weg in den Soundtrack fand.

    „Still Wakes the Deep“ ist ein neues Horrorspiel von The Chinese Room, den Schöpfern von Titeln wie Amnesia: A Machine for Pigs, Everybody’s Gone to the Rapture und Dear Esther. Die Spieler befinden sich auf einer Ölplattform vor der Küste und müssen gegen raue Wetterbedingungen und einen unbekannten Schrecken kämpfen, der an Bord gelangt ist. Das Spiel wird 2024 für Xbox Series X|S, Xbox Games Pass, PC, PC Games Pass und PlayStation5 erscheinen.

    In „Still Wakes the Deep“ treten die Spieler in die Rolle eines Arbeiters auf einer Bohrinsel und kämpfen um ihr Überleben in einem Sturm, gegen eine feindliche Umgebung und die dunklen Gewässer der Nordsee. Mit abgeschnittenen Kommunikationswegen und blockierten Ausgängen steht den Spielern nur noch die Konfrontation mit dem unbekannten Schrecken bevor, der an Bord gekommen ist.

    Weitere Informationen zu „Still Wakes the Deep“ sind auf der offiziellen Website des Spiels sowie in sozialen Medien verfügbar.

    Facebook
    Twitter
    WhatsApp
    LinkedIn
    Reddit
    Email
    Neu im Team. Lernt noch vieles, ist aber bereits jetzt vollintegriert. Kümmert sich auch um die eingestauben Social Media Kanäle.

    Das könnte dich interessieren

      Kommentar verfassen

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Kommentar erfolgreich.