Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Metal Gear Solid Master Collection Vol. 1 im Test: Geballte Retro Sammlung von Konami

Ich bin ehrlich. Gezockt habe ich sie zwar alle, aber nur den Ersten intensiv. Leider hatte ich nie alle Extras, die man freischalten konnte. War ich doch Besitzer einer wunderbaren SuperduperMemoryCard auf Playstation 1. Die hatte einen Knopf. Drücken wechselt die Seite, gedrückt halten formatiert die Card. Warum der Knopf sich so easy einklemmt? K. a. aber das war es regelmäßig mit meinen Speicherständen. Zeit das nachzuholen und auch die anderen Games intensiver zu zocken.

Schauen wir erstmal, was uns alles in der Master Collection erwartet. Am wichtigsten für die meisten werden Metal Gear Solid 1 bis 3 sein. Doch hält die Collection einiges mehr bereit:

  • Metal Gear Solid 1 von der Playstation 1
  • Metal Gear Solid 2 und 3 von der Playstation 2
  • Metal Gear, Metal Gear 2: Solid Snake vom MSX
  • Metal Gear, Snakes Revenge vom NES
  • 2 PSP Metal Gear Solid Graphic Novels als Videos
  • Digital Soundtrack
  • History Bücher
  • Script Bücher
  • Scans der Packungen der Games
  • Handbücher liegen online vor als Webseite
  • Englische Texte NES
  • sonst alle Titel deutsche Texte, einzig MGS1 auch deutsche Sprache
  • Teils japanische Sprachausgabe als Bonus Download

Die Sammlung ist also recht umfangreich. Leider handelt es sich bei den Games um einfache 1:1 Umsetzungen. Dafür laufen sie teils schlecht. Metal Gear Solid 1 muss mit 60 FPS laufen, um im Game wirkliche 30 FPS zu haben. Dazu war und ist teils der Sound weg oder das Spiel läuft gar nicht, wenn man sie auf dem SteamDeck spielen möchte.

Kommen wir nun aber zu den Spielen:

Metal Gear Solid 2 Solid Snake vom MSX
Das MSX war ein 8-Bit-Heimcomputerstandard, der in den 1980er Jahren populär war. Er wurde von der japanischen Firma ASCII Corporation entwickelt und von verschiedenen Herstellern lizenziert. Das MSX war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Heimcomputer und hatte einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Computerspieleindustrie.

Spielauswahl hier: Metal Gear und sein direkter Nachfolger

Metal Gear ist ein Stealth Action Game und wir müssen eine Basis infiltrieren. Die bekannte Top Down Ansicht aus den späteren Spielen gab es bereits hier. Natürlich ist hier alles ein bisschen einfacher gehalten, jedoch nicht was den Schwierigkeitsgrad angeht. Zockt gerne mal in das Spiel rein. Vielleicht packt es euch, vielleicht ist euch aber auch ein bisschen zu sehr Retro.

Mit der Grafik muss man leben, bzw. im ersten sieht es sogar noch ein wenig älter aus

Metal Gear 2: Solid Snake schlägt im Grunde in die gleiche Kerbe. Grafisch gab es ein kleines Upgrade. Aber auch hier gilt, dass man es ruhig mal anspielen sollte. Vielleicht gefällt es euch ja.

Vom ersten Teil an dabei. Die Kommunikation über Funk

Metal Gear und Snakes Revenge auf dem NES sind nochmal andere Games. Sie sehen natürlich anders aus. Spielen sich noch ein bisschen härter. Der Retrofaktor ist aber auch nochmal eine Runde größer.

Metal Gear Solid 1 für die Playstation 1 ist das Game, mit dem es für die meisten von uns los ging. Ich habe es damals zuerst in der Demo gespielt, dann aber auch direkt besorgt und gesuchtet. Man war ich angefixt. Gute Story und klasse Gameplay für damalige Verhältnisse. Spätestens als Psycho Mantis deine Gedanken liest und du den Controllerport wechseln sollst, war der Mindfuck komplett. Was für ein Spiel haben wir hier. Hideo Kojima wusste wie man sich einen Namen macht. Besonders an der deutschen Version, die hier auch vorliegt, ist natürlich die deutsche Sprachausgabe. Die war schon was ganz besonderes damals. Man mag sie oder nicht. Ihr habt aber eh die Wahl. Deutsch, Englisch, Japanisch. Was euch gefällt.

Der Klassiker: Metal Gear Solid – Für viele der beste Teil. Hier wäre ein echtes Remake genial!

Optisch werten wir einfach gar nicht. Die Spiele liegen in der ursprünglichen Version vor. Kein Breitbild, wir können uns Rahmen aussuchen, das Bild dann auch noch links, mittig oder rechts ausrichten. Spielerisch kann man auch kaum werten, weiß man doch vorher, was man bekommt. Direkter Port eben.

Das „geheime“ Menu. Dankt mir später: R1/L1 (RB LB) drücken und ihr könnt das Spiel unter anderem normal beenden. Leider kommuniziert Konami dieses Menu nirgendswo!

Im Hintergrundmenu, zu erreichen über R1/L1 gleichzeitig könnt ihr unter anderem den Controllerport wechseln, um besagten Kampf gegen Psycho Mantis zu bestehen. In MGS1 könnt ihr noch immer die (geheime) Frequenz für Maryll nutzen. Die wird euch irgendwann vom Colonel gesagt. Früher stand sie auf der Packung des Games. Die liegt aber auch digital vor, so könnt ihr klassisch nachschauen. Oder ihr fragt kurz Google. Was für eine moderne Zeit in der wir leben.

Ladet ihr einen Spielstand werdet ihr auf Wunsch kurz gebrieft, was so passiert ist.
So kennt man MGS1. Die Grafik mag verwaschen und trist wirken, aber es spielt sich auch wie früher. Gewöhnungsbedürftig, aber gut!

Die damals als DLC verkauften VR Missions sind ebenfalls vorhanden. Dies in der ursprünglichen Variante, aber auch als Metal Gear Solid Integral-Bestandteil. Metal Gear Solid Integral ist die Variante, die man wählen sollte. Hier liegt alles in der besten Version vor. Erweiterungen, die die europäische Version hatte, aber bei Bedarf auch die japanische Sprachausgabe. Die Geschwindigkeit der NTSC Version lässt das Spiel noch ein bisschen flüssiger wirken, die DE und UK Version das Games laufen nur in PAL.

MGS2: Der Schock – Snake ist quasi nur Rahmenhandlung
Bluepoint sind die, die man anruft, wenn man ein gutes Remake möchte!

Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty liegt in der Playstation 3 Port Version vor. Optisch macht das Spiel natürlich wesentlich mehr her. Durch den PS3 Port liegt das Spiel in 16:9 vor. Die Umsetzung von Bluepoint ist mehr als gelungen. Das gilt auch für Metal Gear Solid 3. Die Umsetzung stammt aus der gleichen Feder. Metal Gear Solid 3: Snake Eater kommt zum ersten Mal ein bisschen verändert daher. Statt der klassischen Top Down Ansicht, wechselt man hier auf eine Overshoulder Perspektive. Auch der Radar ist so nicht vorhanden, man erhält aber andere Hinweise. Man kann seine Tarnung nun ändern, muss sich aber um seine Verletzungen kümmern. Alles in allem spielt es sich ein wenig herausfordernder. Viele moderne Systeme die einem in den anderen Teilen geholfen haben, sind wegen der Ansiedlung in den 60ern hier nicht vorhanden. Dafür gibt es andere Vorteile. Hideo Kojima baute damals nicht einfach stumpfe Nachfolger für seine Games. Hier wurde noch experimentiert und ausprobiert.

VR Missions dürfen auch im 2. Teil der Serie nicht fehlen!
Grafisch haben wir die HD Remaster Version vorliegen und die gefällt.

Die Metal Gear Solid Master Collection Vol. 1 hat noch die eine oder andere technische Schwierigkeit zu bewältigen. Auf dem Steam Deck, was ich nun mal als Benchmark heranziehe, läuft bei weitem nicht alles rund. Andere haben gerade bei der PC Version im Vergleich zur älteren Versionen Probleme gefunden. So seien Texturen nicht immer perfekt, der Sound anders komprimiert und mehr. Doch das meiste stört weniger oder man bemerkt es selber gar nicht. Wer vergleicht schon so direkt. Wir haben hier einfach eine Sammlung der ersten drei und der Titel davor und alles aus einem Guss. Ein Store, fertig. Ob man Snake Eater nun noch fix in “oll” durchspielen möchte, muss man selber wissen. Kommt dieser Teil doch als erstes richtiges Remake in wunderschön. Fans aber stört das nicht.

Das letzte Game im Bund(l)e: MGS3 Snake Eater, das bald ein Remake erhält.
Grafisch trumpft MGS3 am meisten auf. Allerdings sind alles immer sehr kleine Areale.

Metal Gear Solid Master Collection Vol. 1 jetzt erhältlich.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Ich spiele seit den Gameboy und C128 Zeiten. Danach kamen noch Amiga 500, diverse PCs, Konsolen von Sony, noch mehr Konsolen von Sony und nun auch wieder PC. Ich habe kein festes Genre, aber halte mich mittlerweile von OpenWorld-Games fern. Gebt uns den Schlauchlevel zurück!

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.