Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Real Estate Simulator im Test – Vom Traum zum digitalen Immobilienmogul

Im Herzen jedes angehenden Immobilienmoguls schlägt die Sehnsucht, aus wenig viel zu machen. Real Estate Simulator verspricht genau das: Eine Reise von den bescheidensten Anfängen bis zum Gipfel des Immobilienimperiums. Entwickelt von Geekon und veröffentlicht von Midnight Games, entführt uns dieses Spiel in die Welt der Immobilien, wo jeder Kauf, jede Renovierung und jeder Verkauf uns dem Traum vom Reichtum näherbringt. Doch hält das Spiel, was es verspricht, oder ist es nur eine brüchige Fassade, hinter der sich ungenutztes Potenzial verbirgt?

Kernmechaniken des Immobiliengeschäfts: Ein detaillierter Blick

Real Estate Simulator präsentiert sich als eine tiefgehende Geschäftssimulation, in der Spieler beginnen, ihre Karriere mit nichts weiter als einem Zelt als Eigenheim aufzubauen. Mit jedem geschickten Kauf, jeder Renovierung und jedem Verkauf schraubt sich der Spieler langsam in die Höhen der Immobilienelite. Die Grundidee des Spiels ist vielversprechend und spiegelt den Reiz der Immobilienwelt wider: den Markt beobachten, Schnäppchen erkennen, Werte steigern und zum richtigen Zeitpunkt zuschlagen.

Der Spielverlauf gliedert sich in verschiedene Kernaspekte, darunter die Interaktion mit NPCs, die von vorsichtigen Erstkäufern bis hin zu vermögenden Investoren reichen, und die Entwicklung und Verwaltung eines breiten Portfolios von Immobilien, von heruntergekommenen Hütten bis hin zu luxuriösen Wolkenkratzern. Eine besondere Erwähnung verdient das Renovierungssystem, das Spieler einlädt, ihre eigene Ästhetik in die Gestaltung der Immobilien einzubringen. Reinigung, Dekoration und Instandsetzung sind gut umgesetzt und bieten eine zufriedenstellende Tiefe.

Allerdings trüben technische Probleme und eine gewisse Monotonie im Spielablauf das Erlebnis. Die eingeschränkten Grafikeinstellungen, eine unhandliche Steuerung, vor allem bei seitlichen Bewegungen, und die fehlende Kompatibilität mit dem Steamdeck sind Punkte, die für Verbesserungspotenzial sprechen. Dazu kommt die fehlende Autosave-Funktion, die zusammen mit sporadischen Spielabstürzen zu Frustration führen kann.

Visuelle und akustische Gestaltung: Ein zweischneidiges Schwert

Bei der grafischen Gestaltung und der Klangkulisse zeigt Real Estate Simulator leider, dass nicht alle Aspekte des Spiels mit der gleichen Sorgfalt behandelt wurden, wie es bei den Kernmechaniken der Fall ist. Die visuelle Darstellung reicht von ausreichend bis rudimentär, wobei insbesondere die Charaktermodelle und Umgebungstexturen hinter den aktuellen Standards zurückbleiben. Die Immobilien und Renovierungs Arbeiten bieten zwar visuell einen gewissen Reiz, doch die generelle Präsentation könnte von einer Überarbeitung profitieren, um eine immersivere Erfahrung zu schaffen.

Auch der Soundtrack und die Soundeffekte des Spiels hinterlassen gemischte Gefühle. Während die musikalische Untermalung passend und nicht aufdringlich ist, bieten die Soundeffekte wenig Abwechslung und tragen nicht wesentlich zur Atmosphäre bei. Die fehlende Sprachausgabe und die sich wiederholenden Geräusche können auf Dauer eintönig wirken. Einige Reviews merkten an, dass das Audioerlebnis eher eine Ablenkung als eine Bereicherung darstellt und empfahlen, die Spielgeräusche leiser zu stellen und eigene Musik zu hören.

Zwischen Potential und Verbesserungsbedarf: Das abschließende Urteil

Real Estate Simulator ist ein ambitioniertes Unterfangen, das Spieler in die komplexe Welt der Immobilieninvestitionen entführt. Mit einer tiefgehenden Simulation von Kauf, Renovierung und Verkauf von Immobilien bietet es eine interessante Perspektive auf den Aufbau eines eigenen Immobilienimperiums. Die Einbindung von Lebenssimulationselementen, wie die Verwaltung von Beziehungen und Grundbedürfnissen, fügt eine zusätzliche Schicht an Realismus und Engagement hinzu.

Allerdings wird das Spielerlebnis durch technische Mängel und eine gewisse Monotonie in den Spielabläufen geschmälert. Die grafische Darstellung und der Sound könnten eine Überarbeitung vertragen, um die Immersion und den Spielspaß zu erhöhen. Dennoch zeigt die positive Resonanz in der Community und die aktive Beteiligung der Entwickler, dass Real Estate Simulator ein starkes Fundament hat, auf dem aufgebaut werden kann.

Für Fans des Genres und jene, die einen Einblick in die Welt der Immobilienwirtschaft suchen, bietet Real Estate Simulator trotz seiner Unzulänglichkeiten eine solide Erfahrung. Mit zukünftigen Updates und Verbesserungen könnte dieses Spiel zu einem echten Juwel unter den Simulationsspielen reifen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es ein Rohdiamant, der noch etwas Schliff benötigt.

BEwertung

Real Estate Simulator im Test – Vom Traum zum digitalen Immobilienmogul

Real Estate Simulator bietet eine einzigartige Mischung aus Immobiliensimulation und Lebenssimulator, die den Spieler auf eine Reise vom bescheidenen Anfang bis zum Gipfel des Immobilienmarktes mitnimmt. Es steht als ein solides Fundament, das mit zukünftigen Updates zu einem Glanzstück unter den Simulationsspielen heranwachsen könnte. Für Fans von Simulationsspielen und Immobilienenthusiasten ist Real Estate Simulator trotz seiner Herausforderungen einen Blick wert, bietet es doch eine tiefgehende und bereichernde Erfahrung in der Welt der Immobilien.
5
Durchschnitt
Grafik
4
10
Sound
5
10
Gameplay
6
10
Atmosphäre
5
10
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Ich bin der Eyüp und ich stehe total auf Gaming. Vor allem bin ich ein großer Retro und Nintendo Fan. Zu dem bin ein Weeb und stehe halt auf Anime und Manga.