Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Rückblick: Shin Megami Tensei V für Nintendo Switch (2021)

Shin Megami Tensei V ist ein Rollenspiel, das Fans der Serie und des JRPG Genres interessieren wird. Das Spiel bietet eine spannende Geschichte, ein komplexes und anspruchsvolles Kampfsystem, eine vielfältige und lohnende Anpassung und eine schöne Grafik. Das Spiel erzählt die Geschichte eines normalen Schülers, der in eine apokalyptische Version von Tokio gerät, wo er sich mit einem rätselhaften Wesen namens Aogami vereint und zu einem Nahobino wird, einem verbotenen Wesen, das weder Mensch noch Dämon ist. Als Nahobino muss er sich in einer Welt voller Engel und Dämonen behaupten, die um die Vorherrschaft kämpfen, und dabei sein eigenes Schicksal bestimmen. 

Das Spielprinzip von Shin Megami Tensei V ist eine gelungene Mischung aus den Elementen der vorherigen Teile der Serie, wie Shin Megami Tensei III: Nocturne und Shin Megami Tensei IV, mit einigen neuen Mechaniken. Der Spieler kann vier weitläufige und offene Gebiete der Unterwelt erkunden, die jeweils eine andere Atmosphäre und ein anderes Design haben. Dabei trifft er auf zahlreiche Dämonen, die er bekämpfen, rekrutieren oder fusionieren kann. Die Dämonen sind das Herzstück des Spiels, denn sie bilden das Team des Spielers und können individuell angepasst werden. Die Dämonen basieren auf verschiedenen mythologischen Gestalten aus verschiedenen Kulturen und haben jeweils ihre eigenen Stärken, Schwächen und Persönlichkeiten. Die Dämonen können durch die Fusion zweier oder mehrerer Dämonen zu stärkeren Dämonen weiterentwickelt werden, wobei der Spieler die Fähigkeiten und Eigenschaften der resultierenden Dämonen beeinflussen kann. Außerdem kann der Spieler die Essenz der Dämonen nutzen, um seinem Nahobino neue Fähigkeiten zu verleihen oder seine Attribute zu verbessern. 

Das Kampfsystem von Shin Megami Tensei V mit seinen Dämonen ist bekannt aus Persona und z. B. Soul Hackers.
Das Kampfsystem von Shin Megami Tensei V mit seinen Dämonen ist bekannt aus Persona und z. B. Soul Hackers.

Das Kampfsystem von Shin Megami Tensei V ist ein rundenbasiertes System, das auf dem Prinzip von Schwächen und Stärken basiert. Der Spieler muss die Schwächen der Feinde ausnutzen, um zusätzliche Aktionen zu erhalten, und gleichzeitig seine eigenen Schwächen schützen, um zu vermeiden, dass die Feinde das Gleiche tun. Das Kampfsystem ist sowohl taktisch als auch spannend, denn die Feinde sind oft sehr stark und können den Spieler mit einem Schlag ausschalten, wenn er nicht aufpasst. Das Spiel bietet verschiedene Schwierigkeitsgrade, die jederzeit geändert werden können, um den Spielern die gewünschte Herausforderung zu bieten. Das Spiel belohnt die Spieler für ihre Leistung im Kampf mit Erfahrungspunkten, Geld, Gegenständen und Essenz. 

Die Grafik und Leistung von Shin Megami Tensei V auf der Switch

Die Grafik von Shin Megami Tensei V ist recht schön, aber nicht perfekt. Das Spiel nutzt die Leistung der Nintendo Switch wahrscheinlich optimal aus, mehr kommt da aber nicht mehr raus. Das Spiel läuft nicht flüssig und stabil, sowohl im Docked- als auch im Handheld-Modus, und bietet eine niedrige und dynamische Auflösung, die die Details und die Schärfe der Umgebungen und Charaktere beeinträchtigt. Laut Digital Foundry sieht die Handheld Version deswegen oft besser aus, weil die dort angestrebte geringere Auflösung öfter erreicht wird. Die Licht- und Schatteneffekte sind gut, aber nicht spektakulär, und verleihen dem Spiel eine realistische und atmosphärische Optik. Die Musik und die Soundeffekte sind ebenfalls gut, aber nicht herausragend, und passen zum Ton und zum Stil des Spiels. Die Sprachausgabe ist nur auf Japanisch verfügbar, aber die englischen Untertitel sind gut geschrieben und synchronisiert. 

Nicht ohne Schwächen, aber es gibt einen Lichtblick

Shin Megami Tensei V ist ein gutes Spiel, das aber einige Schwächen hat. Das Spiel bietet eine spannende Geschichte, ein komplexes und anspruchsvolles Kampfsystem, eine vielfältige und lohnende Anpassung und eine schöne Grafik. Das Spiel hat jedoch eine etwas schwache Erzählung, eine gewisse Eintönigkeit und Wiederholung bei den Kämpfen und der Erkundung, eine hohe Schwierigkeit, die manche Spieler frustrieren könnte, und eine schlechte Performance auf der Nintendo Switch, die den Gesamteindruck trübt. Das Spiel ist bisher nur für die Nintendo Switch erhältlich, aber das wird sich bald ändern. Atlus hat angekündigt, dass eine erweiterte Version des Spiels mit dem Untertitel Vengeance im Juni 2024 für die Nintendo Switch, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, Windows und Steam erscheinen wird. Diese Version wird eine neue Geschichte, neue Charaktere, neue Dämonen, einen neuen Dungeon, eine neue Karte und ein überarbeitetes Kampfsystem enthalten. Außerdem wird diese Version eine stabile Auflösung und mehr als 30 FPS bieten, was ein enormer Schritt ist, damit man das Spiel nun auch optisch genießen kann. Shin Megami Tensei V: Vengeance ist ein Grund zur Vorfreude für alle Rollenspielfans, besonders Fans der Serie um Soul Hackers und vor allem Persona! Beides eigentlich Spin Offs von Shin Megami Tensei!

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite. Weitere News findet ihr im Game-Hub.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Ich spiele seit den Gameboy und C128 Zeiten. Danach kamen noch Amiga 500, diverse PCs, Konsolen von Sony, noch mehr Konsolen von Sony und nun auch wieder PC. Ich habe kein festes Genre, aber halte mich mittlerweile von OpenWorld-Games fern. Gebt uns den Schlauchlevel zurück!

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.