Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Xbox zeigt künftige Strategie und bekräftigt Engagement für Spielervielfalt nach diversen Gerüchten in letzter Zeit

In einer jüngsten Episode des Offiziellen Xbox Podcasts haben Phil Spencer, CEO von Microsoft Gaming, Sarah Bond, Xbox President, und Matt Booty, President of Gaming Content & Studios, ihre gemeinsame Vision für die Zukunft von Xbox dargelegt. Im Zentrum dieser Vision steht die Integration von Activision Blizzard in die Xbox-Familie, welche die Content- und Hardwarestrategie des Unternehmens wesentlich prägt. Ein konkretes Beispiel für diese neue Ära ist die Aufnahme von Diablo IV in den Xbox Game Pass ab dem 28. März, das erste Spiel von Activision Blizzard, das für die Abonnent:innen verfügbar sein wird.

Mit nun mehr als 34 Millionen Game Pass-Abonnent:innen weltweit setzt Xbox seinen Kurs fort, mehr Spiele für eine immer größer werdende Gemeinschaft von Spieler:innen zugänglich zu machen. Durch die Zusammenführung von namhaften Studios wie Activision, Bethesda, Blizzard, King und den Xbox Game Studios erreicht Xbox hunderte Millionen von Spieler:innen über Konsolen, PC und mobile Geräte.

Die Führungskräfte betonten die Bedeutung der Weiterentwicklung und Expansion von Xbox, um den langfristigen Erfolg sowohl der Marke als auch der gesamten Branche zu sichern. Ein wesentlicher Schritt in dieser Entwicklung ist die geplante Veröffentlichung von vier Xbox-Spielen auf anderen Plattformen, welche bereits mindestens ein Jahr exklusiv für Xbox-Spieler:innen verfügbar waren. Details zu diesen Titeln sollen in naher Zukunft bekannt gegeben werden.

Trotz der Erweiterung seiner Reichweite bleibt das Engagement von Xbox für seine Kernprinzipien unverändert. Dazu gehört das Versprechen, dass der Game Pass exklusiv auf Xbox-Plattformen verfügbar bleibt, um den Spielern den besten Wert und größten Komfort zu bieten. Das Unternehmen unterstreicht auch sein Engagement für die Erhaltung von Spielen und die Sicherheit digitaler Bibliotheken für Xbox-Spieler:innen.

Ein weiterer spannender Aspekt der Zukunftsvision ist die nächste Generation der Xbox-Hardware. Sarah Bond enthüllte, dass das Team an der nächsten Generation arbeitet, mit dem Ziel, den größten technischen Sprung zu realisieren, den es je in einer Hardware-Generation gegeben hat.

Xbox bekräftigt, dass es unabhängig vom Spielerlebnis – ob seit Beginn im Jahr 2001, als neuer Game Pass-Nutzer oder als Fan der nächsten Call of Duty-Saison – die kreativen Teams der Xbox-Familie gemeinsam stärker sind und Spieler:innen auch in den kommenden Jahrzehnten eine Plattform bieten werden. Xbox lädt alle Spieler:innen ein, Teil dieser aufregenden Reise zu sein.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.

    Xbox zeigt künftige Strategie und bekräftigt Engagement für Spielervielfalt nach diversen Gerüchten in letzter Zeit

    In einer jüngsten Episode des Offiziellen Xbox Podcasts haben Phil Spencer, CEO von Microsoft Gaming, Sarah Bond, Xbox President, und Matt Booty, President of Gaming Content & Studios, ihre gemeinsame Vision für die Zukunft von Xbox dargelegt. Im Zentrum dieser Vision steht die Integration von Activision Blizzard in die Xbox-Familie, welche die Content- und Hardwarestrategie des Unternehmens wesentlich prägt. Ein konkretes Beispiel für diese neue Ära ist die Aufnahme von Diablo IV in den Xbox Game Pass ab dem 28. März, das erste Spiel von Activision Blizzard, das für die Abonnent:innen verfügbar sein wird.

    Mit nun mehr als 34 Millionen Game Pass-Abonnent:innen weltweit setzt Xbox seinen Kurs fort, mehr Spiele für eine immer größer werdende Gemeinschaft von Spieler:innen zugänglich zu machen. Durch die Zusammenführung von namhaften Studios wie Activision, Bethesda, Blizzard, King und den Xbox Game Studios erreicht Xbox hunderte Millionen von Spieler:innen über Konsolen, PC und mobile Geräte.

    Die Führungskräfte betonten die Bedeutung der Weiterentwicklung und Expansion von Xbox, um den langfristigen Erfolg sowohl der Marke als auch der gesamten Branche zu sichern. Ein wesentlicher Schritt in dieser Entwicklung ist die geplante Veröffentlichung von vier Xbox-Spielen auf anderen Plattformen, welche bereits mindestens ein Jahr exklusiv für Xbox-Spieler:innen verfügbar waren. Details zu diesen Titeln sollen in naher Zukunft bekannt gegeben werden.

    Trotz der Erweiterung seiner Reichweite bleibt das Engagement von Xbox für seine Kernprinzipien unverändert. Dazu gehört das Versprechen, dass der Game Pass exklusiv auf Xbox-Plattformen verfügbar bleibt, um den Spielern den besten Wert und größten Komfort zu bieten. Das Unternehmen unterstreicht auch sein Engagement für die Erhaltung von Spielen und die Sicherheit digitaler Bibliotheken für Xbox-Spieler:innen.

    Ein weiterer spannender Aspekt der Zukunftsvision ist die nächste Generation der Xbox-Hardware. Sarah Bond enthüllte, dass das Team an der nächsten Generation arbeitet, mit dem Ziel, den größten technischen Sprung zu realisieren, den es je in einer Hardware-Generation gegeben hat.

    Xbox bekräftigt, dass es unabhängig vom Spielerlebnis – ob seit Beginn im Jahr 2001, als neuer Game Pass-Nutzer oder als Fan der nächsten Call of Duty-Saison – die kreativen Teams der Xbox-Familie gemeinsam stärker sind und Spieler:innen auch in den kommenden Jahrzehnten eine Plattform bieten werden. Xbox lädt alle Spieler:innen ein, Teil dieser aufregenden Reise zu sein.

    Facebook
    Twitter
    WhatsApp
    LinkedIn
    Reddit
    Email
    Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

    Das könnte dich interessieren

      Kommentar verfassen

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Kommentar erfolgreich.