Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

10 Chambers enthüllt auf den Game Awards ihr neues Koop-Heist-Spiel „Den of Wolves“

Das schwedische Entwicklerstudio 10 Chambers, bekannt für seine Arbeit an den Titeln Payday: The Heist und Payday 2, hat sein neues Koop-Heist-Spiel „Den of Wolves“ vorgestellt. Die Enthüllung erfolgte mit einem eindrucksvollen Trailer während der Game Awards und einem Auftritt von Game Director Ulf Andersson.

Ulf Andersson, Gründer und Game Director bei 10 Chambers, betonte die neue Herangehensweise des Studios an das Heist-Genre: „Unsere früheren Heist-Spiele konzentrierten sich hauptsächlich auf Banküberfälle. Mit dem Sci-Fi-Szenario von Den of Wolves können wir das Heist-Thema auf neue Weise angehen.“ Er verspricht eine Vielzahl von Überfall-Arten, darunter industrielle Spionage, Sabotage und Attentate, ermöglicht durch das Sci-Fi-Thema, das dem Team mehr kreative Freiheit bietet.

Den of Wolves hat mehr als zwei Jahre in der Pre-Production verbracht, wobei ein besonderer Fokus auf Worldbuilding und Narrative gelegt wurde. Die Handlung spielt in Midway City, einer unregulierten Innovations-Metropole im nördlichen Pazifik, die von großen Firmen gegründet wurde. Die Stadt stellt eine Antwort auf die Notwendigkeit von Revolutionen im Bereich der Netzwerksicherheit dar und entwickelt biologische Systeme für Datenübertragung und -speicherung basierend auf dem menschlichen Gehirn.

Simon Viklund, Co-Gründer und Director für Narrative und Audio, erklärt, dass Midway City als glaubhafte Stadt der nahen Zukunft entworfen wurde, geprägt von außer Kontrolle geratenem Spätkapitalismus und von Firmen diktierten Regeln. Die Spieler leben in den Untergrundgebieten der Stadt, ohne echte Identität oder Papiere, und bauen Allianzen auf, um als kriminelle Unternehmer im Schwarzmarkt von Midway City zu agieren.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.

    10 Chambers enthüllt auf den Game Awards ihr neues Koop-Heist-Spiel „Den of Wolves“

    Das schwedische Entwicklerstudio 10 Chambers, bekannt für seine Arbeit an den Titeln Payday: The Heist und Payday 2, hat sein neues Koop-Heist-Spiel „Den of Wolves“ vorgestellt. Die Enthüllung erfolgte mit einem eindrucksvollen Trailer während der Game Awards und einem Auftritt von Game Director Ulf Andersson.

    Ulf Andersson, Gründer und Game Director bei 10 Chambers, betonte die neue Herangehensweise des Studios an das Heist-Genre: „Unsere früheren Heist-Spiele konzentrierten sich hauptsächlich auf Banküberfälle. Mit dem Sci-Fi-Szenario von Den of Wolves können wir das Heist-Thema auf neue Weise angehen.“ Er verspricht eine Vielzahl von Überfall-Arten, darunter industrielle Spionage, Sabotage und Attentate, ermöglicht durch das Sci-Fi-Thema, das dem Team mehr kreative Freiheit bietet.

    Den of Wolves hat mehr als zwei Jahre in der Pre-Production verbracht, wobei ein besonderer Fokus auf Worldbuilding und Narrative gelegt wurde. Die Handlung spielt in Midway City, einer unregulierten Innovations-Metropole im nördlichen Pazifik, die von großen Firmen gegründet wurde. Die Stadt stellt eine Antwort auf die Notwendigkeit von Revolutionen im Bereich der Netzwerksicherheit dar und entwickelt biologische Systeme für Datenübertragung und -speicherung basierend auf dem menschlichen Gehirn.

    Simon Viklund, Co-Gründer und Director für Narrative und Audio, erklärt, dass Midway City als glaubhafte Stadt der nahen Zukunft entworfen wurde, geprägt von außer Kontrolle geratenem Spätkapitalismus und von Firmen diktierten Regeln. Die Spieler leben in den Untergrundgebieten der Stadt, ohne echte Identität oder Papiere, und bauen Allianzen auf, um als kriminelle Unternehmer im Schwarzmarkt von Midway City zu agieren.

    Facebook
    Twitter
    WhatsApp
    LinkedIn
    Reddit
    Email
    Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

    Das könnte dich interessieren

      Kommentar verfassen

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Kommentar erfolgreich.