Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Diablo IV Entwicklerupdate: Neue Herausforderungen und Ereignisse im Anmarsch

Im neuesten Lagerfeuerchat von Diablo IV gab der Associate Director of Community, Adam Fletcher, zusammen mit dem Game Director Joe Shely und dem Associate Game Director Joseph Piepiora, Einblicke in bevorstehende Inhalte und Updates für das Spiel. Im Fokus standen Zirs Schlachthaus, das erste befristete Ereignis Mittwinterpest und geplante Gameplay-Updates.

  1. Zirs Schlachthaus: Eine Herausforderung wartet
    • Ab dem 5. Dezember steht den Spielern die Saison des Blutes mit Zirs Schlachthaus offen. In diesem ultimativen Endgame-Dungeon haben die Spieler 10 Minuten Zeit, alle Gegner und Fürst Zirs treue Blutsucher zu besiegen. Mit jeder Stufe im Schlachthaus steigen die Schwierigkeiten. Die Glyphe „Tränen aus Blut“ wird als entscheidend für den Erfolg gegen die Lästerer im Schlachthaus beschrieben.
  2. Mittwinterpest: Ein befristetes Event
    • Ab dem 12. Dezember beginnt das befristete Event Mittwinterpest in den Zersplitterten Gipfeln. Spieler können neue Monster besiegen, Quests abschließen und Ereignis-Fortschritte sammeln, um den Titel des Helden des Mittwinters zu erlangen. Außerdem ist es möglich, den Mittwinterplatz mit blutigen Trophäen zu schmücken, um den Menschen in den Zersplitterten Gipfeln Hoffnung zu geben. Spieler sollten jedoch auf der Hut vor dem „Rotgehüllten Schrecken“ und seinen Pestscheusal-Handlangern sein.
  3. Kommende Gegenstands-Updates
    • Diablo IV wird Gegenstands-Updates erhalten, die auf dem Feedback der Community basieren. Geplant ist die Umsetzung dieser Updates in der vierten Saison im nächsten Jahr. Weitere Details dazu werden noch bekannt gegeben.

Für detailliertere Informationen und weitere Einblicke können interessierte Spieler den vollständigen Blogpost auf der offiziellen Website von Diablo IV einsehen. Der Livestream zeigte neues Gameplay aus Zirs Schlachthaus und gab einen Vorgeschmack auf die kommenden Herausforderungen und Ereignisse.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Neu im Team. Lernt noch vieles, ist aber bereits jetzt vollintegriert. Kümmert sich auch um die eingestauben Social Media Kanäle.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.