Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Diablo IV feiert Mittwinterpest: Neues Event mit Quests, Bosskämpfen und Belohnungen

Das erste zeitlich begrenzte Ereignis in Diablo IV, die Mittwinterpest, ist live gegangen und taucht die Welt in Dunkelheit und eisige Kälte. Spieler haben vom 12. Dezember bis zum 2. Januar die Möglichkeit, sich in die Zersplitterten Gipfel zu wagen und gegen einen neuen Feind, den „Rotgehüllten Schrecken“, und seine Pestscheusal-Untergebenen anzutreten.

Im Mittelpunkt des Ereignisses steht der Barden Gileon, der versucht, den Bewohnern von Kyovashad trotz der bedrohlichen Umstände Festtagsstimmung zu bringen. Spieler können dabei helfen, die Feststimmung am Mittwinterplatz in Kyovashad aufzubauen und zu verbessern, indem sie Pestscheusale besiegen und ihre Verpesteten Fragmente sammeln.

Darüber hinaus gibt es die Aufgabe, das Pestgelage der Pestscheusale zu unterbrechen, indem man Gefrorene Hüllen zerstört und Verlorene Erbstücke sammelt. Diese können genutzt werden, um den Platz weiter zu verbessern und letztlich dem Rotgehüllten Schrecken gegenüberzutreten.

Als Belohnung für den Kampf gegen die dunklen Mächte der Mittwinterpest können Spieler am Sammlungstisch Mittwinterbeweise gegen verschiedene Belohnungen eintauschen. Zu diesen gehören eine Reittiertrophäe, klassenspezifische Rückentrophäen, kosmetische Waffen, der legendäre Aspekt der Dämmerungsscherbe, Gileons Gebräu und weitere Gegenstände.

Weitere Details zum Ereignis und den damit verbundenen Aktivitäten finden interessierte Spieler im neuesten Blogpost von Diablo IV. Die Mittwinterpest bietet eine einzigartige Gelegenheit, in die dunkle und gefährliche Welt von Diablo IV einzutauchen und gleichzeitig festliche Belohnungen zu verdienen.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.