Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

EA Sports FC 24 im Test – Neustart oder Rohrkrepierer?

Die hochkarätige Trennung zwischen EA Sports und dem Fußball-Weltverband FIFA hat zu einer dramatischen Neugestaltung einer der größten Spiele-Franchises geführt, aber auf dem Platz hat sich nicht allzu viel geändert. Wie gerne würde ich frischen Wind bei einer Spieleserie fühlen, welcher ich seit 1997 treu bin. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich nichts geändert hat. Was ist neu, und warum ist es wichtig, das erfahrt ihr in unserem Test.

Was hat sich auf dem Feld getan?

Eine der größten Änderungen sind die PlayStyles im bewährten Gameplay-System der umbenannten Serie. Diese PlayStyles ähneln effektiv dem Badges-System in NBA 2K24 oder dem X-Factors-Feature in Madden NFL 24, da sie hochkarätige Spieler mit beneidenswerten Fähigkeiten ausstatten, wie explosiver Geschwindigkeitsschub für Kylian Mbappe oder vernichtender Abschluss für Erling Haaland. Das Ergebnis, über insgesamt 32 verschiedene Buffs verteilt, verleiht den Star-Spielern ein wenig mehr Persönlichkeit – eine übermenschliche Fähigkeit, die sie über gewöhnliche Profifußballer erhebt. Diese Änderungen wirken sich auch auf zurückkehrende Modi wie Ultimate Team und Spielerkarriere aus, wobei ersteres ausgewählte Karten mit begehrten Fähigkeiten ergänzt und letzteres einem erlaubt, den Spielstil weiter nach den eigenen Vorlieben anzupassen. Hypermotion V versprach auch bahnbrechende Änderungen mit sich zu bringen, im Gegensatz zu den Playstyles wirkt dieses jedoch unausgereift. Denn das ganze Gameplay wirkt manchmal sehr slapstickhaft, wenn Spieler ineinander laufen und immer wieder umkippen. Was sich auf das Gameplay positiv ausgewirkt hat, ist wieder das schwerere Verteidigen, es braucht mehr Skill, um einem Spieler den Ball abzuluchsen.

Karten, Frauen und das Team

Kommen wir zu den Änderungen des Zugpferdes von EA. Ultimate Team ist in diesem Jahr insgesamt flexibler geworden, indem die nervigen Positionswechsel-Karten entfernt und Evolutionen eingeführt wurden, die es einem ermöglichen, auch von einem Spieler, der bereits von der Spiel-Meta abgehängt wurde, noch Werte zu erhöhen. Es sollte angemerkt werden, dass, während diese unter der Oberfläche liegenden Anpassungen bedeutsam sind, die Hauptänderung hier die Einführung von weiblichen Fußballerinnen in den Spielerpool ist. Jetzt ist es möglich, die Geschlechter zu mischen und zu kombinieren, beispielsweise Alessia Russo mit Cristiano Ronaldo. Da Ultimate Team schon immer auf der Idee des Aufbaus von Fantasy Teams basierte, erscheint uns dies als sinnvolle Ergänzung.

Das Gameplay ist nicht so meins

Das Gameplay ist in diesem Jahr im Allgemeinen gut, zumindest wenn es um das Tempo geht. Jedoch gibt es auch einige Kritikpunkte, welche vom Ansatz gut sind, aber schlampig umgesetzt wurden. Die Einführung des Präzisionspasses zum Beispiel, der es einen ermöglicht, diese Steilpässe auf eine Weise anzubringen, die in früheren Versionen nicht möglich war. Wenn alles zusammenkommt, fühlt sich ein Verteidigung durchbrechender Pass wie Glückseligkeit an. Leider kommen viele Pässe aber nicht dort an, wo sie sollen. FC 24 hat auch immer noch mit den altbekannten KI-Problemen zu kämpfen, bei denen Torhüter sich zum falschen Stürmer ausrichten oder Verteidiger einfach übereinander stolpern. Aber im Allgemeinen fühlt es sich geschmeidig und flüssig an und wird durch einen weiteren beispiellosen Darstellungssprung verstärkt, der verschiedene Körpertypen und Muskeldefinition besser widerspiegelt.

Augenweide?

Tatsächlich ist die Grafik ein Punkt, welcher einen beeindruckenden Fortschritt gemacht hat. Die Menübildschirme werden von Cinematics im Hintergrund begleitet, auf denen Kommentatoren sich vorbereiten, Spieler ihre Stiefel schnüren und Rasensprenger das Gras bewässern. Alles fühlt sich luxuriöser an als je zuvor, was beeindruckend ist.

FC 24

Fazit

EA Sports FC 24 macht einige bedeutsame Schritte nach vorne, ist aber nicht offensichtlich der Neustart, den viele erhofft haben. Wenn man bereits sehr vertraut mit FIFA war, können die oben genannten Änderungen für einen mehr oder weniger ansprechend sein. Was definitiv noch verbessert werden muss ist das Gameplay, mit Glück passiert dies demnächst noch per Patch.

BEwertung

EA Sports FC 24 im Test – Neustart oder Rohrkrepierer?

EA Sports FC 24 macht einige bedeutsame Schritte nach vorne, ist aber nicht offensichtlich der Neustart, den viele erhofft haben.
7.3
Gut
Grafik
9
10
Sound
8
10
Gameplay
5
10
Atmosphäre
7
10
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!