Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

iRacing Update – Regen verschiebt sich

iRacing hat ein Update-Note veröffentlicht, in der steht, dass das erwartete kommende Regen-Feature mindestens bis März verschoben wird. Hier ist die Meldung:

Hallo iRacing,

Wie ich in einem kürzlichen Update geteilt habe, hat unser neues Wettersystem (genannt Tempest) einen Punkt in der Entwicklung erreicht, an dem wir uns wohl fühlen zu sagen, dass die Veröffentlichung unmittelbar bevorsteht (#bald). Wir sind wirklich nahe daran, dies mit euch allen zu teilen; tatsächlich sind wir mehr oder weniger feature-komplett für unsere erste Veröffentlichung. Das heißt aber, dass wir, da der Season 1 Build jetzt nur noch eine kurze Woche entfernt ist, keine Unklarheiten darüber haben möchten, ob Tempest mit der Veröffentlichung enthalten sein wird – kurz gesagt, noch nicht ganz.

Tempest ist eine Sammlung von Systemen, die tief in jeden Bereich unseres Codebasis integriert sind, und all dies in unsere Live-Service-Umgebung einzubinden, erfordert große Sorgfalt und erhebliche Tests. Es ist uns auch wichtig, dass Tempest die verdientermaßen hohen Erwartungen der iRacer erfüllt, sowie die Standards unserer Entwickler. Um dieses hohe Niveau zu erreichen und euch ein gut getestetes und poliertes Feature zu liefern, brauchen wir letztendlich noch etwas mehr Zeit.

Wir sind gespannt darauf, euch in den nächsten Monaten eine umfangreichere Auswahl an Screenshots, Videos und Einblicken in das Projekt zu zeigen. Für jetzt können wir jedoch etwas mehr Details darüber teilen, wie es mit der Tempest-Entwicklung Ende November steht…

Tempest steht unserem internen Testteam seit Monaten zur Verfügung, wobei unsere Alpha-Testgruppe Ende Oktober mit dem Zugang beigetreten ist. Sim-, Web- und UI-Entwickler haben die Feature-Fertigstellung ihrer Systeme erreicht und sind größtenteils in den Phasen des Polierens und Optimierens. Die Bereiche, die momentan die meiste Arbeit erfordern, sind die Verfeinerung der Interaktion zwischen unseren physikbasierten Systemen und VFX-Systemen für Dinge wie Sprühnebel und Nebel, ein bisschen Arbeit, die noch zu tun ist, damit die Rennkontrolle den Verlust an Grip, den Autos erfahren werden, wenn es nass ist, richtig handhabt, sowie einige Rendering-Optimierungen.

Unsere Teams arbeiten mit Dringlichkeit daran, diese Arbeit so schnell wie möglich abzuschließen, und obwohl wir uns nicht zu 100% darauf festlegen können (das ist schließlich Softwareentwicklung in einem sehr F&E-fokussierten Unternehmen), werden wir wirklich darauf drängen, eine Veröffentlichung zusammen mit dem März-Build zu erreichen. Obwohl es „spaßig“ sein könnte, euch dies unangekündigt und um 3 Uhr morgens während des Daytona 24 zu präsentieren, wie einige Leute humorvoll vorgeschlagen haben, werden wir euch diese Überraschung ersparen 😉

Abgesehen vom Regen freuen wir uns alle sehr auf den Season 1 Build nächste Woche, der eine überzeugende Reihe von Produktverbesserungen wie die erste Phase des Oval Refresh, das Debüt von 3D-Bordsteinen an ausgewählten Strecken, NDM, das zu einer riesigen Liste von Autos hinzugefügt wurde (18!), verbesserte Benutzererfahrung in der iRacing UI, fortgesetzte Sim-Optimierung, verbesserte Physik außerhalb der Strecke, eine subtile Anpassung daran, wie SR bei Kurzstreckenovalen berechnet wird, und großartige neue Inhalte enthalten wird. Erwartet diese Veröffentlichungsnotizen Ende dieser Woche oder dieses Wochenende.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.