Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Kingdom Come: Deliverance 2 angekündigt – Mittelalter-RPG kehrt mit größerer Spielwelt zurück

Mit Kingdom Come: Deliverance wagte sich Warhorse Studios an ein ambitioniertes Projekt: Ein historisch möglichst akkurates Rollenspiel im mittelalterlichen Böhmen. Das Spiel wurde für seinen Realismus gelobt, musste aber aufgrund technischer Einschränkungen und Balancing-Problemen auch Kritik einstecken. Jetzt, sechs Jahre später, haben die Entwickler die Fortsetzung Kingdom Come: Deliverance 2 angekündigt.

Evolution statt Revolution

Kingdom Come: Deliverance 2 knüpft direkt an die Geschichte des ersten Teils an. Spieler schlüpfen erneut in die Rolle von Heinrich, der sich auf einen Rachefeldzug gegen diejenigen begibt, die seine Familie ermordet und seine Heimat niedergebrannt haben. Laut den Entwicklern soll der Einstieg aber auch für Neulinge problemlos möglich sein. Ähnlich wie Dragon’s Dogma 2 scheint es sich also eher um eine Weiterentwicklung der ursprünglichen Vision zu handeln, die aufgrund von Ressourcenbeschränkungen im ersten Spiel nicht vollständig umgesetzt werden konnte.

Größere Spielwelt, epische Geschichte

Kingdom Come: Deliverance 2 soll die Spieler mit einer Spielwelt begeistern, die doppelt so groß ist wie im Vorgänger. Die Story soll an epischer Breite gewinnen und mit über 5 Stunden an Zwischensequenzen erzählt werden. Im Vergleich zum ersten Teil, wo der Fokus auf lokalen Konflikten mit Banditen lag, soll es dieses Mal um die Belange von Königen gehen. Generell versprechen die Entwickler mehr Tempo, Abenteuer, Action und Spielspaß.

Dein Heinrich, deine Entscheidungen

In Kingdom Come: Deliverance 2 sollen Spieler ihren Heinrich individueller gestalten können. Ob man die Welt rettet oder sie für ihre Sünden bestraft, bleibt jedem selbst überlassen. Entscheidungen sollen spürbare Auswirkungen auf die Spielwelt haben und dank eines dynamischen Rufsystems Konsequenzen nach sich ziehen. Die Entwickler betonen ein „Good Oldschool RPG“-Gefühl, bei dem das eigene Handeln die Welt realistisch beeinflusst.

Verbessertes Kampfsystem und lebendige Spielwelt

Auch in puncto Kampf setzt Kingdom Come: Deliverance 2 auf historischen Realismus. Die Entwickler wollen vermitteln, wie sich ein Schwert in der Hand anfühlt und die Bedrohung durch Gegner auf dem Schlachtfeld erlebbar machen. Spieler können zwischen verschiedenen authentischen Waffen und Kampfstilen wählen und Situationen zu Fuß, zu Pferd oder aus dem Hinterhalt angehen. Fernkampf mit Armbrüsten und frühen Feuerwaffen wird ebenfalls möglich sein.

Optisch verspricht das Spiel eine atemberaubend authentische Darstellung des Böhmens des 15. Jahrhunderts. Spieler können riesige Städte erkunden, mit Bauern und Adeligen interagieren und die weitläufige Landschaft voller Tavernen, Badehäuser, Burgen und anderer Schauplätze entdecken.

Komponist Jan Valta kehrt zurück und wird den Soundtrack erneut beisteuern. Mit all diesen Verbesserungen und der Erfahrung aus dem ersten Teil hat Kingdom Come: Deliverance 2 das Zeug dazu, zu einem der herausragenden Rollenspiele des Jahres zu werden. Der Titel erscheint noch im Laufe des Jahres 2024 für PlayStation 5, Xbox Series X/S und PC.

Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.
Interessiert sich für die Welt der Pixel seit die Dinosaurier ausgestorben sind. Dabei vertreibt eine gute Simulation am Morgen, Kummer und Sorgen. Schreibt nach 10 Kaffee schneller Unfug als die Autokorrektur berichtigen kann.
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dich interessieren