Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Razer Kraken Kitty V2 BT im Test – Der purr-fekte Mix aus Stil, Klang und Komfort

Die Razer Kraken Kitty V2 BT sind ein echter Hingucker in der Welt der Gaming-Headsets. Mit ihren charakteristischen Katzenohren und der RGB-Beleuchtung ziehen sie alle Blicke auf sich. Aber wie steht es um die technischen Aspekte, den Tragekomfort und die Software? In diesem ausführlichen Testbericht gehen wir auf alle wichtigen Punkte ein.

Freundlicherweise wurde uns für diese Review ein Testmuster zur Verfügung gestellt, welches aber keinen Einfluss auf unsere ehrliche Meinung hat.

Lieferumfang

Bevor wir tiefer in die Einzelheiten eintauchen, werfen wir zunächst einen Blick auf das, was in der Box enthalten ist. Neben dem Headset selbst gibt es ein kompaktes USB-C-Ladekabel sowie eine Gebrauchsanweisung. Ein Pluspunkt ist definitiv die umweltfreundliche Verpackung, die gänzlich ohne Plastik auskommt.

Design und Verarbeitung

Das Design des Razer Kraken Kitty V2 BT ist ein echter Blickfang und hebt sich deutlich von anderen Gaming-Headsets ab. Die fest integrierten Katzenohren sind nicht nur ein modisches Statement, sondern auch mit RGB-Beleuchtung ausgestattet, die sich individuell anpassen lässt. Das Headset selbst ist in den Farben Schwarz und Pink erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Verarbeitung ist hochwertig; das Headset fühlt sich trotz des überwiegenden Kunststoffmaterials premium an. Die Ohrmuscheln sind großzügig dimensioniert und mit einem weichen Kunstleder überzogen, das für einen hohen Tragekomfort sorgt. Die Ohrpolster sind so gestaltet, dass sie auch bei langen Gaming-Sessions nicht drücken oder unangenehm werden.

Klangqualität und Mikrofon

Die Klangqualität des Razer Kraken Kitty V2 BT sticht wirklich hervor. Mit tiefen Bässen und klaren Höhen liefert das Headset ein ausgewogenes und eindringliches Klangerlebnis. Das ist vor allem in Spielen ein großer Vorteil, bei denen die akustische Umgebung entscheidend für das Gameplay ist, wie beispielsweise bei First-Person-Shootern. Dort kann man jeden Schritt des Gegners hören und erhält dadurch einen taktischen Vorteil. Auch bei der Wiedergabe von Musik und Filmen macht das Headset eine gute Figur. Die Klangqualität bleibt durchweg klar und frei von Verzerrungen, selbst bei höheren Lautstärken.

Das Mikrofon des Headsets ist zwar gut, aber nicht außergewöhnlich. Es sorgt für eine klare Sprachübertragung und hat eine Rauschunterdrückungsfunktion, die Hintergrundgeräusche effektiv reduziert. Das ist insbesondere in intensiven Multiplayer-Schlachten nützlich, wo klare Kommunikation entscheidend ist. Wer jedoch nach Studioqualität für Podcasting oder professionelles Streaming sucht, sollte besser zu einem externen Mikrofon greifen. Ein solches Mikrofon bietet normalerweise eine höhere Aufnahmequalität und mehr Möglichkeiten zur Klanganpassung.

Konnektivität und Akkulaufzeit

Ein wichtiger Aspekt, der bei der Auswahl eines Headsets oft übersehen wird, ist die Konnektivität. Das Razer Kraken Kitty V2 BT setzt voll auf Bluetooth 5.2, was eine stabile und energieeffiziente Verbindung gewährleistet. Dies ist besonders vorteilhaft für Spieler, die keine Kabelschlaufen um sich herum haben möchten. Allerdings kommt das Headset ohne einen eigenen Bluetooth-Dongle, was bedeutet, dass Ihr Gerät Bluetooth 5.2 unterstützen muss. Für einige könnte dies ein Nachteil sein, da sie möglicherweise einen separaten Dongle kaufen müssen, um die volle Funktionalität des Headsets nutzen zu können.

Die Akkulaufzeit ist ein weiterer entscheidender Faktor, besonders für diejenigen, die lange Gaming-Sessions oder Film-Marathons planen. Laut Razer soll der Akku bis zu 40 Stunden halten, aber die tatsächliche Laufzeit kann variieren, insbesondere wenn die RGB-Beleuchtung aktiviert ist. Es hat den Anschein, als würde die Akkulaufzeit nicht immer einen ganzen Tag halten, allerdings könnte das auch eine subjektive Wahrnehmung sein.

Software und Anpassungsmöglichkeiten

Die Razer Synapse Software, die das Razer Kraken Kitty V2 BT begleitet, ist ein umfangreiches Tool, das weit mehr als nur grundlegende Anpassungen ermöglicht. Im Chroma Studio können Sie die RGB-Beleuchtung bis ins kleinste Detail anpassen. Von der Farbtemperatur bis hin zur Lichtgeschwindigkeit können Sie Ihre eigenen Lichteffekte kreieren und diese sogar mit anderen Razer Chroma-kompatiblen Geräten synchronisieren.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, THX Spatial Audio zu nutzen. Dieses Feature bietet ein räumliches Klangerlebnis, das besonders in Spielen für eine realistischere Atmosphäre sorgt. Obwohl dieses Feature nicht standardmäßig enthalten ist, bietet Razer eine 7-tägige kostenlose Testphase an. Nach Ablauf dieser Phase muss das Feature käuflich erworben werden, aber die Investition kann sich für Audiophile und ernsthafte Gamer durchaus lohnen.

Der Energiesparmodus ist eine nützliche Funktion, die den Akku schont, wenn das Headset nicht in Gebrauch ist. Nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität schaltet das Headset automatisch in diesen Modus, um die Akkulaufzeit zu verlängern.

Was die Software-Kompatibilität betrifft, so ist es wichtig zu beachten, dass die Razer Synapse Software nur für Windows-Betriebssysteme verfügbar ist. Dies könnte für Mac- oder Linux-Benutzer ein Nachteil sein, da sie nicht in den Genuss der vollen Funktionspalette kommen.

Tragekomfort und Ergonomie

Der Tragekomfort des Razer Kraken Kitty V2 BT ist ein weiteres Highlight, das nicht unerwähnt bleiben sollte. Die Ohrmuscheln sind mit einem weichen, hautfreundlichen Kunstleder überzogen, das auch bei langen Gaming-Sessions oder Film-Marathons angenehm bleibt. Die Polsterung ist ausreichend dick, um Druckstellen zu vermeiden, und die Ohrmuscheln umschließen die Ohren vollständig, was für eine gute passive Geräuschisolierung sorgt.

Das Kopfband lässt sich flexibel anpassen und passt sich somit verschiedenen Kopfgrößen und -formen gut an. Die Gewichtsverteilung des Headsets ist so ausbalanciert, dass weder Nacken noch Kopf unangenehm belastet werden. Persönlich habe ich das Gefühl, das Headset manchmal kaum zu spüren und erlebe auch nach mehreren Stunden der Nutzung keine Schmerzen oder Unannehmlichkeiten.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Atmungsaktivität der Materialien. Während einige Headsets dazu neigen, Wärme zu stauen, sorgt das Material des Razer Kraken Kitty V2 BT dafür, dass die Ohren nicht übermäßig warm werden. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die das Headset über längere Zeiträume hinweg nutzen möchten.

Fazit

Das Razer Kraken Kitty V2 BT ist ein Headset, das in vielerlei Hinsicht überzeugt. Mit einem Preis von etwa 120€ liegt es im mittleren bis hohen Preissegment, bietet dafür aber eine Reihe von Features und eine hohe Qualität, die den Preis rechtfertigen. Besonders hervorzuheben sind das einzigartige Design mit RGB-Beleuchtung und Katzenohren, die hervorragende Klangqualität und der hohe Tragekomfort.

Das Fehlen eines mitgelieferten Bluetooth-Dongles könnte für manche ein Nachteil sein und sollte bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden. Die Akkulaufzeit kann je nach Nutzung variieren, aber der Energiesparmodus ist eine nützliche Funktion, die hilft, die Lebensdauer des Akkus zu verlängern.

Insgesamt handelt es sich um ein hochwertiges, gut durchdachtes Headset, das sowohl stilvoll als auch funktional ist. Wer bereit ist, in ein Premium-Headset zu investieren, findet im Razer Kraken Kitty V2 BT eine ausgezeichnete Wahl.

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Ich bin der Eyüp und ich stehe total auf Gaming. Vor allem bin ich ein großer Retro und Nintendo Fan. Zu dem bin ein Weeb und stehe halt auf Anime und Manga.

Das könnte dich interessieren

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Kommentar erfolgreich.