Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test – Triumph oder Täuschung?

Call of Duty: Modern Warfare 3, das neueste Spiel in der langjährigen CoD-Reihe, befindet sich in einer besonderen Lage. Trotz Berichten über eine kürzere Entwicklungszeit und Herausforderungen hinter den Kulissen, wehren sich die Entwicklerstudios Activision und Sledgehammer Games gegen die Annahme, das Spiel sei lediglich eine Erweiterung früherer Inhalte. Das Spiel nutzt viele Elemente aus früheren Titeln und der neuen Warzone-Karte, was ihm einen etwas erweiterungsähnlichen Charakter verleiht.

Freundlicherweise haben wir einen Key zum testen erhalten, was keinerlei Einfluss auf unsere ehrliche Meinung hat.

Kampagne

Die Kampagne von Call of Duty: Modern Warfare 3 stellt für viele Spieler eine Enttäuschung dar. Sie krankt vor allem an eindimensionalen und austauschbaren Charakteren, die es schwer machen, eine emotionale Verbindung aufzubauen. Die Geschichte wirkt unzusammenhängend, da wichtige Entwicklungen in anderen Modi wie Warzone und Special Ops stattgefunden haben, was bei Spielern, die sich auf die Kampagne konzentrieren, für Verwirrung sorgen kann.

Zudem scheinen die Missionen kaum Innovationen zu bieten, sondern folgen vertrauten Mustern der Serie: von linearen Folge mir-Missionen ohne beeindruckende Setpieces bis hin zu bekannten Stealth-Einsätzen und AC-130-Missionen. Obwohl die Einführung von Open Combat-Missionen, die mehr Freiheiten und ein weniger lineares Gameplay versprechen, eine willkommene Abwechslung ist, fühlen sie sich durch die Integration von Warzone-Elementen dennoch nicht originell an. Insgesamt wirkt die Kampagne wie ein Konglomerat aus verschiedenen CoD-Spielen, ohne dabei eine eigene Identität zu entwickeln.

Multiplayer

Im Gegensatz zur Kampagne ist der Multiplayer-Modus von Modern Warfare 3 das Highlight des Spiels. Er bietet ein dynamisches, actionreiches Erlebnis, das von vielen Verbesserungen und Anpassungen profitiert, welche die Fans der Serie gefordert hatten. Die Bewegungen sind schneller und flüssiger, was zu einem agileren und intensiveren Spielgefühl beiträgt. Besonders bemerkenswert ist die erhöhte Time-to-Kill, die für spannendere und herausfordernde Feuergefechte sorgt.

Die Soundgestaltung im Multiplayer ist ebenfalls hervorragend, mit realistischen Waffengeräuschen und gut umgesetzten akustischen Hinweisen, die das strategische Gameplay unterstützen. Es gibt eine Vielzahl von Karten, die zwar aus früheren Spielen stammen, aber durch visuelle Aufwertungen und Anpassungen an das moderne Gameplay frisch wirken.

Während einige beliebte Modi wie Infiziert und Gunfight zum Start fehlen, bietet der neue Modus Cutthroat eine spannende Variante des traditionellen Gunfight-Erlebnisses, mit 3-gegen-3-Matches ohne Wiederbelebungsmöglichkeiten. Insgesamt liefert der Multiplayer-Modus ein ausgefeiltes und aufregendes Spielerlebnis, das sowohl langjährige Fans als auch Neulinge der Serie ansprechen dürfte.

Zombies

Eine interessante Neuerung in Modern Warfare 3 ist der überarbeitete Zombies-Modus. Erstmals in der Modern Warfare-Reihe angeboten, unterscheidet sich dieser Modus deutlich von seinen Vorgängern. Anstatt des traditionellen rundenbasierten Spielprinzips präsentiert er ein offenes Welt-Konzept, das Elemente aus Warzone und dem DMZ-Modus von Modern Warfare 2 integriert.

Spieler finden sich auf der weitläufigen Karte Urzikstan wieder, die zukünftig auch in Warzone verwendet wird. Hier können sie Truhen plündern, Fahrzeuge fahren und sich ausrüsten, während sie gleichzeitig klassische Zombies-Elemente wie das Öffnen der Mysteriösen Kiste, das Kaufen von Waffen von der Wand und das Nutzen von Perk-a-Colas erleben.

Die Karte ist groß und bietet viele Möglichkeiten zur Erkundung und Interaktion. Spieler können sich Aufträgen und speziellen Zombies-Missionen widmen, die zusätzliche Belohnungen und Erfahrungspunkte bieten. Diese Missionen dienen auch als Leitfaden für den Modus und führen die Spieler zu einigen der spannendsten Inhalte. Obwohl der Modus möglicherweise nicht die gleiche Nervenkitzel wie die klassischen Zombies-Spiele bietet, sorgt er für abwechslungsreiche und unvergessliche Momente, insbesondere in Gruppenspielen.

Insgesamt ist der Zombies-Modus in Modern Warfare 3 eine frische und innovative Erweiterung des Franchise, die sowohl langjährige Fans als auch Spieler, die etwas Neues suchen, ansprechen dürfte.

Gesamtfazit: Ein Spiel mit Licht und Schatten

Call of Duty: Modern Warfare 3 präsentiert sich als ein Spiel mit gemischten Gefühlen. Während die Kampagne als schwächster Teil des Spiels gilt, mit einer unzusammenhängenden Erzählung und mangelnder Originalität, glänzt der Multiplayer-Modus durch seine Dynamik, verbesserte Mechaniken und die überarbeitete Soundgestaltung. Er bietet ein spannendes und anspruchsvolles Spielerlebnis, das sowohl Veteranen als auch Neulinge der Serie begeistern wird.

Der innovative Zombies-Modus bringt eine willkommene Abwechslung und erweitert das Spiel um eine interessante offene Welt-Dynamik, die sowohl Solo- als auch Teamspieler anspricht. Trotz einiger Schwächen in der Kampagne und der Wiederholung älterer Inhalte, bietet Modern Warfare 3 insgesamt ein qualitativ hochwertiges Spielerlebnis.

BEwertung

Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test – Triumph oder Täuschung?

Für Fans, die vor allem an Multiplayer und Koop interessiert sind, könnte Modern Warfare 3 trotz des hohen Preises eine lohnende Investition sein. Diejenigen, die eine starke, eigenständige Kampagne suchen, könnten jedoch enttäuscht werden. Insgesamt etabliert sich das Spiel als eine feste, wenn auch nicht herausragende Ergänzung der Call of Duty-Reihe.
6.8
Gut
Kampagne
2
10
Multiplayer
9
10
Zombies
8
10
Gameplay
8
10

Teile diesen Artikel

Über den Author

Ich bin der Eyüp und ich stehe total auf Gaming. Vor allem bin ich ein großer Retro und Nintendo Fan. Zu dem bin ein Weeb und stehe halt auf Anime und Manga.