Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Cities: Skylines 2 im Test – Städtebauphantasien auf einem neuen Level

Cities: Skylines 2, welches am 24. Oktober 2023 veröffentlicht wird, tritt als würdiger Nachfolger des beliebten Städtebausimulators Cities: Skylines auf. Entwickelt von Paradox Interactive, verspricht das Spiel eine erweiterte und verfeinerte Spielerfahrung, die die Spieler tief in die komplexen und zugleich befriedigenden Herausforderungen des Städtebaus und der Stadtverwaltung eintauchen lässt. Mit einer Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen strebt Cities: Skylines 2 danach, die Messlatte für das Genre noch höher zu legen und gleichzeitig die Kernelemente beizubehalten, die den Vorgänger zu einem Hit gemacht haben.

Optische Pracht: Ein visuelles Upgrade für Städtebauer

Die grafische Darstellung in Cities: Skylines 2 wurde deutlich verbessert und bietet jetzt eine noch realistischere und detailreichere Umgebung. Die neuen Lichteffekte und Schattierungen, zusammen mit der verbesserten Wasserphysik, sorgen für ein ästhetisch ansprechendes und immersives Spielerlebnis. Die Gebäude und Strukturen sind sorgfältig gestaltet und die Möglichkeit, die Stadt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, ermöglicht den Spielern, die Schönheit ihrer Kreationen voll zu würdigen. Darüber hinaus bietet das Spiel eine verbesserte Benutzeroberfläche, die intuitiver und benutzerfreundlicher ist, wodurch die Navigation durch die verschiedenen Menüs und Optionen erleichtert wird.

Innovative Stadtkreation: Ein Spielfeld der unbegrenzten Möglichkeiten

Cities: Skylines 2 bietet ein tieferes und befriedigenderes Spielerlebnis im Vergleich zum Vorgänger. Die erweiterten Bau- und Management-Optionen ermöglichen es den Spielern, ihre Städte nach ihren Wünschen zu gestalten und zu verwalten. Die neue Verkehrsmanagement-Mechanik ist eine willkommene Ergänzung, die sowohl herausfordernd als auch lohnend ist. Spieler können die Verkehrsströme optimieren und Infrastrukturen planen, um Staus und andere Verkehrsprobleme zu minimieren. Die Einführung von Naturkatastrophen und anderen Ereignissen hält die Spieler auf Trab und fügt eine zusätzliche Schicht strategischer Planung hinzu. Die verbesserte KI und das überarbeitete Wirtschaftssystem sorgen für ein dynamischeres und realistischeres Gameplay. Auch der Mod-Support und die Gemeinschaftserstellung von Inhalten werden weiterhin stark unterstützt, was die Lebensdauer und den Wiederspielwert des Spiels erheblich erhöht.

Meister des Designs: Ein erweitertes Arsenal für Städtebauer

Im Vergleich zum Vorgänger bietet Cities: Skylines 2 eine erweiterte Palette von Tools und Optionen, die den Spielern helfen, ihre Traumstädte zu bauen. Die Entwickler haben das Feedback der Community ernst genommen und verschiedene Verbesserungen implementiert, um das Spielerlebnis zu bereichern. Einige der bemerkenswertesten Verbesserungen sind die verbesserte Verkehrssimulation und die Einführung von neuen Gebäudetypen, die mehr Vielfalt in das Städtebau-Erlebnis bringen. Darüber hinaus sorgt die verbesserte KI für realistischere Interaktionen zwischen den Stadtbewohnern und ihrer Umgebung, was zu einer immersiveren Spielerfahrung führt.

Spielerische Intuition trifft kreative Freiheit: Die Welt des Moddings

Die Benutzeroberfläche wurde ebenfalls überarbeitet, um eine intuitivere Navigation und bessere Zugänglichkeit zu bieten. Dadurch können Spieler leichter auf die verschiedenen Tools und Optionen zugreifen, die sie benötigen, um ihre Städte zu verwalten und zu optimieren. Die erweiterten Modding-Optionen sind ein weiterer Pluspunkt, der die Community ermutigt, eigene Inhalte zu erstellen und zu teilen, was die Lebensdauer des Spiels verlängert.

Technologische Pionierarbeit: Die Stärke hinter der Schönheit

Die Integration neuer Technologien und die verbesserte Grafik-Engine ermöglichen nicht nur schönere Städte, sondern auch eine detailliertere Darstellung der urbanen Umgebung und der Interaktionen innerhalb der Stadt. Diese Verbesserungen zeigen, dass die Entwickler gewillt sind, auf das Feedback der Spieler zu hören und das Spiel stetig zu verbessern, um ein besseres und befriedigenderes Spielerlebnis zu bieten.

Gemeinschaftliche Städtebaukunst: Ein Paradies für Modder

Cities: Skylines 2 bleibt seiner Tradition treu, indem es eine robuste Modding-Unterstützung bietet, die es der Community ermöglicht, ihre eigenen Inhalte zu erstellen und zu teilen. Die Modding-Tools sind benutzerfreundlich und ermöglichen es auch weniger technisch versierten Spielern, ihre eigenen Mods zu erstellen. Durch die Bereitstellung einer Plattform, auf der Spieler ihre Kreativität ausdrücken und ihre eigenen einzigartigen Herausforderungen und Szenarien entwerfen können, fördert das Spiel ein starkes Gemeinschaftsgefühl.

Die aktive und engagierte Community von Cities: Skylines war schon immer ein großer Teil des Erfolgs des Spiels, und Cities: Skylines 2 setzt diese Tradition fort. Die Möglichkeit, eigene Mods zu erstellen und zu teilen, fördert nicht nur die Kreativität, sondern auch die Langlebigkeit des Spiels, da Spieler ständig neue Inhalte und Herausforderungen finden können.

Zwischen Performance-Problemen und Transparenz: Eine technische Berg- und Talfahrt

Im Gegensatz zur reibungslosen Performance des Vorgängers, gibt es Berichte, dass Cities: Skylines 2 mit einigen technischen Problemen, die aber kommuniziert wurden, und Performance-Herausforderungen zu kämpfen hat, insbesondere auf weniger leistungsstarken Systemen. Interessanterweise haben die Entwickler selbst vor diesen Performance-Problemen gewarnt, anstatt sie zu ignorieren oder zu verschweigen. Diese Offenheit ist in der Spieleindustrie nicht selbstverständlich und zeigt ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Spielergemeinschaft. Die Systemanforderungen des Spiels sind demnach etwas höher angesiedelt, was möglicherweise einige Spieler ausschließen könnte, deren Hardware nicht auf dem neuesten Stand ist.

Die Benutzeroberfläche ist weiterhin intuitiv gestaltet, aber die gemeldeten technischen Probleme können das Spielerlebnis beeinträchtigen und das Management der städtischen Infrastruktur erschweren. Die Menüs sind gut strukturiert, jedoch kann die reaktionsschnelle Steuerung durch die Performance-Probleme beeinträchtigt werden, was zu Frustration führen könnte.

Urbanes Epos: Die Fortsetzung einer städtebaulichen Legende

Cities: Skylines 2 verspricht, eine würdige Fortsetzung des beliebten Städtebau-Simulators zu sein. Mit einer verbesserten Grafik, einer realistischeren Simulation und neuen Gameplay-Elementen bietet das Spiel eine tiefgreifende und anspruchsvolle Erfahrung für Fans des Genres. Die Möglichkeit, Städte mit einer beeindruckenden Detailgenauigkeit zu gestalten und zu verwalten, bietet stundenlangen Spielspaß.

Allerdings ist es nicht ohne seine Herausforderungen. Die erhöhten Systemanforderungen und gemeldete technische Probleme könnten einige Spieler abschrecken. Es ist jedoch lobenswert, dass die Entwickler transparent über diese Herausforderungen kommuniziert haben, anstatt sie zu verschweigen.

BEwertung

Cities: Skylines 2 im Test – Städtebauphantasien auf einem neuen Level

Insgesamt ist Cities: Skylines 2 für jeden Städtebausimulator-Enthusiasten und Fans des ersten Spiels ein Muss, vorausgesetzt, dass die technischen Hürden kein Hindernis darstellen. Das Spiel hat das Potenzial, die Messlatte für Städtebau-Simulationen höher zu legen, und es ist spannend zu sehen, wie die Community es annimmt und welche Art von beeindruckenden Städten die Spieler in dieser neuen Spielwelt schaffen werden.
8
Gut
Grafik
8
10
Sound
8
10
Gameplay
8
10
Atmosphäre
8
10
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Ich bin der Eyüp und ich stehe total auf Gaming. Vor allem bin ich ein großer Retro und Nintendo Fan. Zu dem bin ein Weeb und stehe halt auf Anime und Manga.