Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Russian Fishing 4 im Test – Ein muss für jeden Angel-Enthusiasten

Hallo Freunde des Angelns und der nassen Füße! Wer beim Angeln, so wie ich, aber auch auf nasse Füße verzichten kann, denen möchte ich heute Russian Fishing 4 vorstellen.

An dieser Stelle sei direkt einmal gesagt, dass es sich bei Russian Fishing natürlich um keinen top aktuellen Titel handelt und dieser eher ein Nischenprodukt mit einer auch eher speziellen Zielgruppe ist. Trotzdem möchte ich euch einen kleinen Einblick in das Game gewähren, da es sich kontinuierlich weiterentwickelt, regelmäßig Updates erhält und es mir persönlich in den letzten Jahren (auch durch die Community) einfach ans Herz gewachsen ist. Wenn ich also euer Interesse geweckt haben sollte oder ihr vor dem Bildschirm sitzt und denkt „wtf“, dann lest doch gerne weiter!

Eckdaten zu Russian Fishing 4

Russian Fishing 4, oder kurz RF4, ist ein Spiel des russischen Entwicklerstudios FishSoft LLC, welches seit Sommer 2017 kostenlos spielbar ist. Wahlweise als Standalone-Titel oder über Steam. Bei dem Game handelt es sich um eine Angel-Simulation mit RPG-Elementen. Das heißt, du kannst deinen Charakter leveln, skillen und vor allem ingame Währung sammeln, indem du Fische fängst, die du dann wiederum verkaufst, isst, als Köder verwendest oder einfach als Trophäe an die Wand nagelst. Das Spiel bietet derzeit 16 Gewässer mit einzigartigen Wetterbedingungen und einer vielfältigen Fischauswahl von mehr als 190 Fischarten. Du kannst aus einer riesigen Auswahl an Angelgeräten mit hunderten von Ruten, Rollen und Zubehör wählen. Du kannst dich frei auf den Gewässern bewegen, mit Möglichkeiten, sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus zu angeln. Verschiedene Arten des Angelns wurden implementiert, wie z.B. Schwimmer-, Grund- und Spinnangeln. Zudem wurde im letzten großen Update das Meeresangeln implementiert.

Klingt zwar auf den ersten Metern etwas monoton, aber auch ich war überrascht wie facettenreich sich das Game im Ganzen anfühlt und wie viel Tiefe es, in Hinsicht auf fast alle Aspekte des Angelns, bietet.

Als jemand der schon einmal eine Rute in der Hand hatte wird man schnell merken, dass bei der Entwicklung des Spiels und der Angelarten viel Angel-Erfahrung mit eingeflossen ist. Im Vergleich zu anderen Angel-Simulationen wie zum Beispiel „The Angler“ oder „Bassmaster Fishing“ wirkt RF4 äußerst realistisch und nicht so arcade lastig. Die Physik und das Verhalten der Fische während des Drills fühlen sich fast so an, als hätte man anstatt seiner Maus tatsächlich eine Angel in der Hand.

Ablauf und Spielprinzip

Es gibt keine Storyline als solche, denn das ganze Spiel basiert, wie typisch für Simulationen, auf dem Konzept eines offenen, frei zu erkundenden Spiels. Wer jedoch ein bestimmtes Ziel oder eine Motivation benötigt, für den besteht die Möglichkeit sich in Onlineturnieren mit Spielern auf der ganzen Welt im Wettangeln zu messen und sich einen Platz in den Rekorden zu sichern. Die Rekorde sind eine Rangliste für Spieler die besonders große Exemplare einer Art fangen konnten (sogenannte „Trophäen“). Die Rekorde-Liste ist zudem in einzelne Kategorien wie wöchentliche Rekorde und Rekordfänge nach Gewässer aufgeteilt.

Besonders wichtig ist die Währung „Silber“ mit der du dir neues und besseres Gerät beschaffen kannst, um größere Brocken aus dem Wasser zu ziehen. Um das Silber zu erfarmen verkaufst du, wie bereits erwähnt, deine gefangenen Fische oder erfüllst

Café-Aufträge (eine Art Quests). Dadurch, dass dies, abgesehen von Turnieren, eigentlich die beiden einzigen Möglichkeiten sind, um an Silber zu kommen, erscheint das Game in manchen Phasen etwas grindy. Spätestens beim Kauf von neuem Equip wird man jedoch belohnt, wenn man merkt welch einen Unterschied eine größere und stärkere Rolle beim Angeln von massigeren Fischen macht. Du solltest beim Kauf neuer Gerätschaften jedoch wirklich darauf achten wofür du dein Silber verprasst und nicht immer sofort auf Shopping-Tour gehen, da sonst sehr schnell wieder Silber „grinden“ angesagt ist. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit Echtgeld die Ingame-Währung „Gold“ zu erwerben und damit Equipment zu kaufen oder Gewässer freizuschalten, welche man ansonsten erst ab einem bestimmten Level erkunden kann.

Das Skill-System

Ein Aspekt, welcher wirklich erwähnenswert ist und RF4 im Vergleich zu anderen Angel-Simulationen besonders glänzen lässt ist das, meiner Meinung nach, wirklich gut durchdachte Skill-System. Für jede Angel Art wurde ein eigener Skill-Baum entwickelt, in dem du deine Skill-Punkte versenkst, um spezielle Angeltechniken zu verbessern und so eine höhere Chance zu haben maßige Fische oder sogar Trophäen zu fangen. Auch für die Herstellung von Futtermischen und Köderbeschaffung gibt es separate Skill-Bäume. Die Skill-Punkte selbst bekommt ihr bei jedem Levelaufstieg, jedoch müsste ihr eure Fähigkeiten wie zum Beispiel Grundangeln oder Köderbeschaffung leveln, um gewisse Skills mit Punkten aufzuwerten zu können bzw. um diese freizuschalten. Das Hochleveln der Fähigkeiten geschieht letztendlich durch leveln by doing.

Die Community

Was soll ich sagen…einer der, für mich persönlich, mit Abstand wichtigsten Punkte, der für Russian Fishing 4 spricht, ist die Community. Gerade im deutschsprachigen Raum tummelt sich eine recht aktive Gruppe um die Streamer UnderwaterFrank und FireabendTV. Speziell letzterer vereint eine für das Game relativ große Stamm-Community unter sich und ist unter Spielern bekannt für seine zahlreichen Tutorials und Info-Videos zu Themen wie „Spots“ (Stellen, an denen sich besonders gut Fische fangen lassen) und Anfänger-Guides rund um den Einstieg in das Game. Auch für mich waren speziell die Tutorials von „Fireabend“ eine wirklich große Hilfestellung, um etwas Übersicht in das anfangs etwas unübersichtliche RF4 zu bekommen. Aber auch im späteren Spielverlauf sind die Videos oft eine große Hilfe bei der Spot-Suche oder dem Zusammenstellen der eigenen Ausrüstung.

Unser Fazit

Allen Enthusiasten des Angelns und denen die es in Zukunft noch werden wollen, kann ich Russian Fishing 4 uneingeschränkt ans Herz legen. Das Game sticht im Dschungel der Angel-Simulationen durch eine gute Balance zwischen Simulation und RPG-Faktoren, wie zum Beispiel das erwähnte Skill-System, heraus und besitzt im Vergleich zu vielen anderen Games dieser Rubrik eine wirklich realistische Spielphysik. Zudem spricht die, meiner Meinung nach, communitynahe und gesunde Update-Politik des Entwicklerstudios für sich. In regelmäßigen aber nicht zu kurzen Abständen werden immer noch größere Updates und Verbesserungen vorgenommen. Das letzte größere Update gab es im April 2023, in diesem wurde das „Meeresangeln“ und eine Map namens „Europäisches Nordmeer“ implemeniert.

In diesem Sinne, ran an die Ruten und Petri Heil!

BEwertung

Russian Fishing 4 im Test – Ein muss für jeden Angel-Enthusiasten

Allen Enthusiasten des Angelns und denen die es in Zukunft noch werden wollen, kann ich Russian Fishing 4 uneingeschränkt ans Herz legen. Das Game sticht im Dschungel der Angel-Simulationen durch eine gute Balance zwischen Simulation und RPG-Faktoren, wie zum Beispiel das erwähnte Skill-System, heraus und besitzt im Vergleich zu vielen anderen Games dieser Rubrik eine wirklich realistische Spielphysik. Zudem spricht die, meiner Meinung nach, communitynahe und gesunde Update-Politik des Entwicklerstudios für sich. In regelmäßigen aber nicht zu kurzen Abständen werden immer noch größere Updates und Verbesserungen vorgenommen. Das letzte größere
8.8
Ausgezeichnet
Grafik
9
10
Sound
8
10
Gameplay
10
10
Atmosphäre
8
10
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email