Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Wall World – Deep Threat im Test – der neue DLC geht die Wand hoch

Willkommen zurück an der Wand! Entwickelt von Alawar Premium, präsentiert uns Wall World ein neues DLC: Deep Threat, das nicht nur eine tiefergehende Handlung, sondern auch eine Fülle an neuen Waffen mit sich bringt. Die Frage, die sich stellt: Werden diese Erweiterungen das Gesamterlebnis verbessern oder wird es flach wie eine Wand?

Freundlicherweise haben wir für diesen Test einen Steam-Key zu Verfügung gestellt bekommen, welcher aber keinerlei Einfluss auf unsere ehrliche Meinung hat.

Story Wall

Begeistert kann ich sagen, dass das Spiel mich in seinen Bann gezogen hat. Alawar Premium hat ganze Arbeit geleistet, um das Spielerlebnis zu erweitern. Zwar mag der Umfang des Zusatzinhalts überschaubar sein, doch die tiefergehende Handlung hat mich neugierig gemacht. Dialoge sind nun bedeutungsvoller und die digitalen Tagebücher vergangener Charaktere fügen mehr Tiefe zur Geschichte hinzu. Ich habe mich oft dabei erwischt, gespannt auf den Fortgang der Gespräche zu warten, um endlich mehr über die Hintergründe zu erfahren. Die Tagebuch-Einträge sind nun präziser und verleihen dem Ganzen eine mysteriöse Atmosphäre, die mich weiter antreibt.

Spielspass für Stunden

Was das Gameplay betrifft, bin ich vollkommen gefesselt. Die neuen Waffen und Bosse sorgen für eine aufregende Abwechslung. Und ja, ich kann bestätigen, dass das Spiel süchtig macht. In den letzten drei Wochen habe ich bereits beeindruckende 20 Stunden in diesem Spiel verbracht. Die Herausforderungen und Kämpfe fühlen sich intensiver an, während ich die Wände erklimme und in die tiefen Tunnel eintauche. Die Abfolge der verschiedenen Gesteinsarten in den Tunneln bringt eine strategische Komponente ins Spiel, die mich jedes Mal aufs Neue fasziniert.

Klangvolle Wände

Auch die musikalische und künstlerische Gestaltung wurde verbessert. Die Hinzufügung von Umgebungsgeräuschen und eine erweiterte musikalische Palette haben das Gesamterlebnis vertieft. Die Welt fühlt sich lebendiger an, mit einem eindrucksvollen 3D-Effekt im Hauptquartier und wechselnden Wetterbedingungen, die den Wiederspielwert steigern.

Süchtig machende Wände mit Spinnen

Natürlich gibt es auch kleine Schwächen. Die Benutzeroberfläche könnte an manchen Stellen besser sein und einige Upgrades werden nicht immer klar angezeigt. Dennoch, im Großen und Ganzen bietet Deep Threat ein fesselndes Spielerlebnis, das mich in den Bann gezogen hat.

Unser „Wall World – Deep Threat“ Testsystem:

KomponenteBeschreibung
Gehäusebe quiet! Pure Base 500FX schwarz
ProzessorAMD Ryzen 7 7800X3D, 8x 4.2GHz, 96MB L3-Cache
MainboardGigabyte B650 Gaming X AX
GrafikkarteNVIDIA GeForce RTX 4070 Ti 12GB Gigabyte Gaming OC
Arbeitsspeicher32GB DDR5-5600 Corsair Vengeance RGB
DatenträgerSSD (M.2 / PCIE) 1TB Western Digital Black SN770
powered by Mifcom

BEwertung

Wall World – Deep Threat im Test – der neue DLC geht die Wand hoch

Die Kombination aus suchterzeugendem Gameplay, einer interessanten Handlung und den verbesserten visuellen und akustischen Elementen machen diese Aktualisierung äußerst empfehlenswert.
8.5
Ausgezeichnet
Grafik
8
10
Sound
8
10
Gameplay
10
10
Atmosphäre
8
10
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Leidenschaftlicher Gamer von Indie Perlen & Simracer ... Es darf aber natürlich auch alles andere sein was man mit Tastatur, Maus oder Controller bekämpfen kann ;)

Schau dir doch das mal an:

    Hinterlasse eine Antwort

    Kommentar erfolgreich