Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Ad Infinitum enthüllt seine Geschichte

NACON und Studio Hekate veröffentlichen heute einen neuen Trailer zu Ad Infinitum, der auf dem Fearfest 2023 präsentiert wurde. Ad Infinitum wird am 14. September für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC im Handel erhältlich sein.

In dem First-Person-Horrorspiel Ad Infinitum ist die Geschichte eine Schlüsselkomponente des Spiels. Der neue Trailer gibt einige Informationen preis und wirft gleichzeitig jede Menge neue Fragen und Themen auf, denen die Fans auf den Grund gehen müssen: Wer sind die neuen Charaktere aus dem Trailer? Passiert die ganze Geschichte wirklich oder ist alles nur ein Albtraum? Wer ist der Geist, der das Haus heimsucht?

Im Laufe des Spiels können die Antworten auf all diese Fragen herausgefunden werden, um schließlich die Geschichte von Ad Infinitum und die der Familie, deren Schicksal durch den Ersten Weltkrieg besiegelt wurde, zu verstehen.

Ad Infinitum erzählt die Geschichte eines jungen deutschen Soldaten, der von den Schrecken des Großen Krieges heimgesucht wird. Gefangen zwischen zwei Realitäten, wandern die Spieler:innen durch ein riesiges Herrenhaus und durch die Schützengräben des Ersten Weltkriegs, wo sie die schrecklichen Kreaturen abwehren müssen, die hinter ihnen her sind. Jedoch verschwimmen währenddessen die Grenzen zwischen Albtraum und Realität immer mehr.

Ad Infinitum wird am 14. September 2023 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC veröffentlicht.

Neu im Team. Lernt noch vieles, ist aber bereits jetzt vollintegriert. Kümmert sich auch um die eingestauben Social Media Kanäle.
Neu im Team. Lernt noch vieles, ist aber bereits jetzt vollintegriert. Kümmert sich auch um die eingestauben Social Media Kanäle.
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dich interessieren