Close

Login

Close

Register

Close

Lost Password

Capsule3 Pro von Soundpeats im Test + Gewinnspiel

Die Soundpeats Capsule3 Pro sind kabellose In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC), Transparenzmodus, High-Resolution-Audio und Touch-Steuerung. Sie sind für rund 70 Euro erhältlich und sollen eine gute Alternative zu teureren Modellen wie den Apple AirPods Pro oder den Sony WF-1000XM4 sein. Doch wie schlagen sie sich im Praxistest? Die Firma Soundpeats hat uns freundlicherweise ein Modell zur Verfügung gestellt und ich habe die Capsule3 Pro ausführlich getestet und verrate euch in diesem Testbericht, was mir gefallen hat und was nicht.

Capsule3 Pro Lieferumfang

Lieferumfang und Verpackung

Die Soundpeats Capsule3 Pro kommen in einer schlichten schwarzen Verpackung mit einem Bild der Kopfhörer auf der Vorderseite. Auf der Rückseite sind einige technische Daten und Funktionen aufgelistet. Im Lieferumfang enthalten sind:

– Die Kopfhörer selbst
– Ein Ladecase mit USB-C-Anschluss
– Ein kurzes USB-C-Ladekabel (Secret Code: PIXEL-MAGAZIN)
– Drei Paar Silikon-Ohrstöpsel in verschiedenen Größen (S, M, L)
– Eine mehrsprachige Bedienungsanleitung

Der Lieferumfang ist also recht übersichtlich, aber ausreichend. Ein längeres Ladekabel oder ein Netzteil wären zwar wünschenswert gewesen, aber für diesen Preis kann man nicht zu viel verlangen. Die Verpackung macht einen soliden Eindruck und schützt die Kopfhörer gut vor Beschädigungen.

Capsule3 Pro Case

Design und Verarbeitung

Die Soundpeats Capsule3 Pro haben ein modernes Stab-Design mit einem matten Schwarz als Grundfarbe und einem roségoldenen Logo als Akzent. Die Stäbe sind relativ kurz und unauffällig, was mir gut gefällt. Die Kopfhörer sind aus Kunststoff gefertigt, wirken aber robust und hochwertig verarbeitet. Sie sind außerdem nach IPX4 spritzwassergeschützt, was sie für sportliche Aktivitäten im Freien geeignet macht.

Das Ladecase ist ebenfalls schwarz mit einem roségoldenen Logo auf dem Deckel. Es ist klein, leicht und passt problemlos in die Hosentasche. Es hat einen USB-C-Anschluss auf der Unterseite und eine LED-Leuchte auf der Vorderseite, die den Ladestand anzeigen. Das Case lässt sich magnetisch öffnen und schließen und hält die Kopfhörer sicher fest. Leider unterstützt es kein kabelloses Laden, was bei diesem Preis aber auch nicht zu erwarten war.

Die Soundpeats Capsule3 Pro haben ein minimalistisches Design, das mir gut gefällt. Sie sind gut verarbeitet und machen einen wertigen Eindruck.

Tragekomfort und Bedienung

Die Soundpeats Capsule3 Pro sind sehr leicht (4,5 Gramm pro Stück) und sitzen angenehm in den Ohren. Sie bieten einen guten Halt und fallen auch bei Bewegungen nicht heraus. Die mitgelieferten Ohrstöpsel passen sich gut an die individuelle Ohrform an und sorgen für eine gute Abdichtung. Ich konnte die Kopfhörer problemlos mehrere Stunden lang tragen, ohne Druckstellen oder Schmerzen zu spüren.

Die Bedienung der Soundpeats Capsule3 Pro erfolgt über Touch-Sensoren an den Außenseiten der Stäbe. Mit verschiedenen Tipps und Wischgesten kann man die Musikwiedergabe steuern, Anrufe annehmen oder ablehnen, die Lautstärke regeln, den Sprachassistenten aktivieren oder zwischen den verschiedenen Modi wechseln (ANC, Transparenzmodus oder Normalmodus). Die Touch-Steuerung funktioniert gut und reagiert präzise auf die Eingaben. Allerdings muss man sich erst an die verschiedenen Gesten gewöhnen und kann sie nicht individuell anpassen.

Die Soundpeats Capsule3 Pro bieten einen hohen Tragekomfort und eine intuitive Bedienung. Sie sind ideal für den Alltag oder für sportliche Aktivitäten geeignet.

Capsule3 Pro App Menü

Klangqualität und Akkulaufzeit

Die Soundpeats Capsule3 Pro haben einen gut abgestimmten Klang mit einer leichten Bassbetonung. Die Mitten sind klar und die Höhen sind nicht zu scharf. Die Kopfhörer unterstützen außerdem LDAC, einen Codec für High-Resolution-Audio, der eine höhere Übertragungsrate und eine bessere Klangqualität ermöglicht. Allerdings funktioniert LDAC nur mit Android-Smartphones und nicht mit iOS-Geräten. Die Kopfhörer haben auch einen integrierten Equalizer, mit dem man zwischen verschiedenen Presets oder einer individuellen Einstellung wählen kann.

Die aktive Geräuschunterdrückung der Soundpeats Capsule3 Pro ist recht effektiv und reduziert vor allem tieffrequente und monotone Geräusche wie Flugzeuglärm oder Straßenverkehr. Bei hochfrequenten oder wechselnden Geräuschen wie Stimmen oder Musik ist die Dämpfung nicht so stark, was aber typisch für diese Preisklasse ist. Der Transparenzmodus verstärkt die Umgebungsgeräusche und ermöglicht es, die Umgebung besser wahrzunehmen oder mit anderen zu kommunizieren, ohne die Kopfhörer abzunehmen. Der Normalmodus schaltet sowohl ANC als auch Transparenzmodus aus.

Die Soundpeats Capsule3 Pro haben eine Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden pro Ladung und eine Gesamtlaufzeit von bis zu 32 Stunden mit dem Ladeetui. Das ist ein sehr guter Wert für diese Art von Kopfhörern und reicht für mehrere Tage aus. Die Kopfhörer lassen sich schnell über USB-C aufladen und haben eine Schnellladefunktion, die 10 Minuten Ladezeit für 2 Stunden Wiedergabe ermöglicht.

Die Soundpeats Capsule3 Pro überzeugen mit einer guten Klangqualität und einer langen Akkulaufzeit. Sie bieten außerdem eine effektive Geräuschunterdrückung und einen praktischen Transparenzmodus.

Als Dank an euch verlosen wir zusammen mit Soundpeats das Exemplar der Capsule3 Pro aus unserem Test. Der Einsendeschluss ist der 04.04.2023 – 15:00 Uhr. Die Teilnahme erfolgt über Gheed und der Gewinner wird im Anschluss von Gheed informiert und darf uns dann kontaktieren.

Leidenschaftlicher Gamer von Indie Perlen & Simracer ... Es darf aber natürlich auch alles andere sein was man mit Tastatur, Maus oder Controller bekämpfen kann ;)
Leidenschaftlicher Gamer von Indie Perlen & Simracer ... Es darf aber natürlich auch alles andere sein was man mit Tastatur, Maus oder Controller bekämpfen kann ;)
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Reddit
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dich interessieren